Ausbildungsstart – MAINCOR begrüßt 10 neue Azubis

Bildunterschrift:

 

letzte Reihe von links:

Thomas Bauer (Leitung Logistik & IT/Ausbilder), Dieter Pfister (Geschäftsführer), Florian Blank (Personalreferent)

 

Azubis in den ersten beiden Reihen von links:

Jonas Hock, Simon Holch, Markus Schmitt, Lukas Leier, Clarissa Qiu, Lucca Seel, René Wolf, Laura Hartlieb, Marian Balaban, René Schneider

 

10 junge Männer und Frauen sind bei der MAINCOR Rohrsysteme GmbH & Co. KG in ihre Ausbildung gestartet. Darunter drei Industriekaufleute, vier Fachkräfte für die Lagerlogistik sowie drei Verfahrensmechaniker.

 

Geschäftsführer Dieter Pfister begrüßte die neuen Auszubildenden im Unternehmenssitz am Standort Schweinfurt: „Die Grundlage für wirtschaftlichen Erfolg bildet eine hoch motivierte und bestens ausgebildete Belegschaft. Es ist uns daher besonders wichtig durch eigene Ausbildung dazu beitragen zu können. Wir freuen uns, die neuen Auszubildenden bei MAINCOR begrüßen zu dürfen und wünschen einen guten Start und viel Erfolg im beruflichen Leben“.

 

Die 2 weiblichen und 8 männlichen Azubis haben sich durch ihre Bewerbungsunterlagen, gute Ergebnisse im Einstellungstest sowie souveränes Auftreten im persönlichen Gespräch gegen viele andere Bewerber durchgesetzt. Bereits im Juli trafen sich die zukünftigen MAINCOR-Mitarbeiter zu einem ungezwungenen Teamtraining. Der Tag und die der Gruppe gestellten Aufgaben waren dabei gezielt auf die Teamentwicklung abgestimmt. Großer Wert wurde darauf gelegt, dass sich die Ausbilder sowie neue und ehemalige Azubis besser kennen lernen.

 

Am Einführungstag im Unternehmen wurden die Azubis nun durch Personalreferent Florian Blank und Ausbilder Thomas Bauer über den Ablauf und Inhalt der Ausbildung informiert. Nach einer Besichtigung des Standortes Schweinfurt ging es für die Azubis und ihre Ausbilder weiter nach Knetzgau. Am Fertigungsstandort der MAINCOR Rohrsysteme durften sie zum Abschluss eines ereignisreichen Tages selbst erste Erfahrungen mit den Produkten des Unternehmens machen und lernten Tipps für die Praxis sowie viele weitere Kolleginnen und Kollegen kennen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0