Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 05.09.2017

Bad Kissingen

 

Wildunfall mit Fuchs

 

Am frühen Montagmorgen befuhr eine 54-jährige Frau mit ihrem Pkw Opel Corsa die Staatstraße 2291 von Oberthulba in Richtung Bad Kissingen. In Höhe Albertshausen querte ein Fuchs die Fahrbahn und wurde hierbei vom Opel frontal erfasst. Hierbei wurde das vordere Kennzeichen abgerissen. Außerdem entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der Fuchs entfernte sich nach der Kollision in südlicher Richtung.

 

 

 

Einbruchserie in Sportheime sowie in Baustellencontainer aufgeklärt

 

Der Bad Kissingen Polizei gelang es, einem 44-jährigen rumänischen Einbrecher das Handwerk zu legen, der für zahlreiche Einbrüche im gesamten Landkreis verantwortlich ist.

 

Der in Bad Kissingen wohnende Mann brach zusammen mit einem noch unbekannten Beteiligten in sechs Sportheime, mehrere Lagerhallen, in den Bauhof Bad Kissingen und in Baustellencontainer dreier Baustellen ein. Ein Sportheim wurde sogar mehrfach aufgesucht. Auch die Einbrüche in zwei Gaststätten werden dem Mann und seinem Mittäter zur Last gelegt.

 

Die Ermittler waren dem Täter durch Zufall auf die Spur gekommen und hatten bei einer Wohnungsdurchsuchung eine größere Anzahl entwendeter Gegenstände aufgefunden. Das meiste Diebesgut, wie alkoholische Getränke, Fußbälle, Elektrogeräte und hochwertiges Werkzeug, war allerdings von dem Einbrecher bereits in sein Heimatland verbracht und dort verkauft worden.

 

Der Beuteschaden dürfte bei über 30.000 Euro und der verursachte Sachschaden bei über 20.000 Euro liegen.

Nachdem der Täter noch nicht einschlägig vorbelastet war und über einen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, musste er nach der Sachbehandlung wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

 

Fast alle sichergestellten Sachen sind wieder an die jeweiligen Geschädigten ausgehändigt worden. Lediglich vier neue, noch verpackte Fußbälle der Marken Adidas und Puma konnten noch keinem Tatort zugeordnet werden. Möglicherweise kam es zu einem weiteren Einbruch in ein Sportheim, welcher der Polizei noch nicht gemeldet wurde. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet den entsprechenden Vereinsverantwortlichen, sich unter der Tel.-Nr.: 0971/7149-0 zu melden.

 Bilder zeigen zum einen die Fußbälle, die noch nicht zugeordnet werden konnten (Zeugenaufruf) und zum anderen einen großen Teil der in der Wohnung sichergestellten Werkzeuge. Bilder: Polizei 

 

Sozialleistungsbetrug

 

Aufgrund mehrerer Antragsstellungen wurden einem zwischenzeitlich 24-jährigen Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) gewährt. Da bei den Antragsstellungen das vorhandene Vermögen falsch angeben wurde, erfolgte der Leistungsbezug zu Unrecht. Der Sachverhalt wurde aufgrund des Datenabgleichs mit dem Bundeszentralamt für Steuern bekannt.

Gegen den 24-jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Betruges eingeleitet.

 

Bad Bocklet

 

Verkehrsunfall beim Überholen

 

Am Montag, gegen 20.30 Uhr, befuhren ein Pkw BMW und ein Pkw Mazda die Staatsstraße 2292 von Steinach kommend in Richtung Aschach.

Als die beiden Verkehrsteilnehmer einen langsam vorausfahrenden Pkw gleichzeitig überholten, musste der Überholvorgang abgebrochen werden. Durch die eingeleiteten Ausweichmanöver geriet der Mazda-Fahrer auf das Bankett und fuhr dort zwei Leitpfosten um. Die BMW-Fahrerin bemerkte den Unfall des hinter ihr fahrenden Mazda und hielt daraufhin an.

Zu einer Berührung der beiden Überholer war es nicht gekommen, jedoch entstand am Pkw Mazda ein Sachschaden in Höhe von 2 500 Euro. Bei der Unfallaufnahme machten die Unfallbeteiligten widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang, so dass der bislang unbekannte, vorausfahrende Fahrer gebeten wird, sich als Zeuge bei  der Polizeiinspektion Bad Kissingen, Tel. 0971/7149-0, zu melden.

 

Münnerstadt

 

Wildunfall

 

Am Dienstagmorgen befuhr eine 19-Jährige BMW-Fahrerin die Kreisstraße KG 20 von Burghausen in Richtung Bad Bocklet. Kurz nach dem Ortsausgang Burghausen erfasste sie mit ihrem Fahrzeug ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Reh lief nach dem Zusammenstoß weiter. Am Pkw der 19-Jährigen wurde die Fahrzeugfront beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500,- Euro.

 

 

 

Nüdlingen

 

Verkehrsunfallflucht

 

Am Montag, gegen 10.30 Uhr, befuhr eine Pkw-Fahrerin die B 287 von  der Pyramide kommend in Richtung Nüdlingen. Dabei kam ihr ein Fahrzeug halb auf ihrer Fahrspur entgegen. Die Pkw-Fahrerin musste nach rechts ausweichen und blieb mit den beiden rechten  Reifen am Bordstein hängen. Wie sich später herausstellte, waren beide Reifen beschädigt. Der unbekannte Pkw-Fahrer setzte ohne anzuhalten seine Fahrt fort.

Zeugen bzw. der entgegenkommende Pkw-Fahrer werden gebeten, sich  bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen, Tel.: 0971-7149-0, zu melden.

 

Pressebericht PI Hammelburg, 05.09.2017

 

Benzindiebstahl

 

Hammelburg, Lkr. Hammelburg: Am Montagabend, gegen 18.20 Uhr, bemerkte eine 55-jährige Tankstellenangestellte in der Kissinger Straße die Sperrung einer Tanksäule. Eine unbekannte Person hatte sein Fahrzeug mit 24 Liter Super im Wert von 33,00 Euro betankt und war weggefahren, ohne die Tankschuld zu begleichen.

 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hammelburg unter der

Tel.-Nr.: 09732/906-0 zu melden.

 

 

Essen auf Herd verbrannt

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Montagnachmittag wurde in der Breslauer Straße ein kleiner Küchenbrand gemeldet. Beim Eintreffen der Streife war die FFW Hammelburg und der Rettungsdienst vor Ort und bereits wieder am Abrücken. Lediglich das Essen auf dem Herd war angebrannt und ungenießbar. Es entstand kein Schaden.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0