DGB- Jubiläum: 10. Auflage des „Heißen Stuhls“ in Schweinfurt am 14. September

Am 24. September sind Bundestagswahlen, zehn Tage vorher, am 14. September um 19 Uhr veranstaltet der DGB seinen „Heißen Stuhl zur Bundestagswahl“ Im Schweinfurter Naturfreundhaus. DGB Regionsgeschäftsführer Frank Firsching freut sich über ein Jubiläum: „Seit der Bundestagswahl 2005 veranstalten wir nun unseren Heißen Stuhl in Schweinfurt zu jeder Wahl mit großem Erfolg, zum 10. Mal. Ob Bundestags- Landtags, Oberbürgermeister- oder Europawahl, stets gelang es spannende politische Diskussionen herbeizuführen. Das wollen wir fortführen.“  Zu Gast sind die Direktkandidaten des Wahlkreises Schweinfurt- Kitzingen der im Bundestag vertretenen Parteien 

 

MdB Klaus Ernst (DIE LINKE) Stefan Hümpfer (SPD) Barbara Pfeuffer (Bündnis90/Die Grünen) MdB Dr. Anja Weisgerber (CSU) 

 

Das Veranstaltungsformat sieht vor, dass die Kandidaten/innen jeweils einzeln 30 Minuten lang auf dem „Heißen Stuhl“ Platz nehmen. Dort werden sie dann von den Moderatoren Christian Schwarz und Frank Firsching zu den Themen Gute Arbeit, Rente, Soziales und Steuergerechtigkeit befragt, bevor das Publikum selbst Fragen stellen darf, und zwar zu allen Themenbereichen. Dabei wird die Reihenfolge der Kandidatenbefragung an Ort und Stelle ausgelost.  Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung öffentlich. Rechtsradikalen und Rassisten jedoch wird der Zutritt verwehrt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0