Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 09.09.2017

Bad Kissingen

 

Randalierer auf Baustelle unterwegs

 

In der Nacht vom Donnerstag auf den Freitag kam es an der Rohrleitungsbaustelle am Liebfrauensee zu einer Sachbeschädigung. Ein noch unbekannter Täter schnitt ein Loch in einen Saugschlauch, wodurch die Baustellenpumpe nicht mehr das Wasser in den See zurückpumpen konnte und die Baustelle voller Wasser lief. Das Wasser musste erneut abgepumpt werden. Weiterhin wurde ein Starkstromkabel, welches aus Sicherheitsgründen in einen Baum gehängt worden war, heruntergerissen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von bislang 1000 Euro. Die Polizei Bad Kissingen bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0971/7149-0.

 

 

Beim Rangieren übersehen 

 

Am Freitagnachmittag kam es in der Richard-Wagner-Straße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein Arbeiter rangierte einen Kleintransporter und übersah dabei einen VW Passat, der in der Zwischenzeit hinter diesem geparkt hatte. Das Kennzeichen des Passats wurde eingedrückt. Der Schaden beläuft sich bislang auf 30 Euro.

 

 

Wahlplakate beschädigt

 

Im Tatzeitraum zwischen dem 19.08.2017 und 26.08.2017, kam es im Bad Kissinger Stadtteil Garitz im Bereich des Westrings, in den Straßen Heiligenfelder Allee, Schönbornstraße, Riedgraben, Neulandstraße, vermehrt zu Sachbeschädigungen an den Wahlplakaten. Hierbei wurden ausschließlich Plakate der CSU beschädigt. Auch wurden zwei davon mit einem Veranstaltungsplakat überklebt. Hier konnte die Polizeiinspektion Bad Kissingen im Laufe der Ermittlungen einen Verantwortlichen ausfindig machen.

Bei den beschädigten und teilweise abgerissenen Wahlplakaten bittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung, unter Tel.: 0971/7149-0.

 

 

 

Alkoholisiert mit dem Rad unterwegs

Am Freitagabend, gegen 20:30 Uhr, befuhr ein 36-jähriger den Ziegelweg in Garitz und stürzte, vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung, von seinem Fahrrad. Die Beamten bemerkten bei dem Verunfallten sofort den Alkoholgeruch und ein Test ergab fast 1,2 Promille. Der Radler musste anschließend aufgrund seiner Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden, wo auch gleich eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Nun erwartet den Mann ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

 

Unfallflucht an Sandsteinmauer

Ein bislang unbekanntes Fahrzeug fuhr in der Ludwigstraße, an der Einfahrt zum „Regentenbau“, gegen die dortige Sandsteinmauer und beschädigte diese erheblich. Da es sich hier um eine „historische Mauer“ handelt, dürfte die Instandsetzung einige tausend Euro kosten. Möglicherweise wurde der Schaden durch einen Bus bzw. Lkw verursacht. Hinweise auf den Verursacher bitte der Polizei Bad Kissingen unter Tel: 0971/7149-0 mitteilen.

 

 

Münnerstadt

 

Verkehrsunfall mit widersprüchlichen Angaben

 

Bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag in Münnerstadt gaben die beiden Unfallbeteiligten dem jeweilig anderen Pkw-Fahrer(in) die Schuld an dem Verkehrsunfall. Beide Pkw fuhren in der Deutschherrnstraße hintereinander. Kurz nach passieren der Jörgertorgasse hielt der erste Unfallbeteiligte mit seinem Pkw an, um anschließend zurückzusetzen und in diese einzufahren. Hierbei sei laut Angaben dieses Unfallbeteiligten der hinter ihm befindliche Unfallbeteiligte mit seinem Pkw auf den stehenden Pkw aufgefahren. Dieser Unfallbeteiligte gab jedoch seinerseits an, dass der vor ihm befindliche Unfallbeteiligte beim Zurücksetzen auf seinen stehenden Pkw aufgefahren sei.

Zur Klärung von dem Unfallhergang wird um Zeugenmitteilung an die

Polizei Bad Kissingen - Tel 0971/7149-0 gebeten.

 

 

Nüdlingen

 

Mit Fahrrad in Schlangenlinien auf der Bundesstraße unterwegs

Einer Streife der Polizeiinspektion Bad Kissingen fiel gegen Mitternacht von Donnerstag auf Freitag, auf der Bundesstraße B 287 bei Nüdlingen ein Radfahrer auf. Am Fahrrad waren keinerlei Beleuchtungseinrichtungen angebracht und der Fahrer war zudem dunkel gekleidet. Während der Fahrt konnten deutliche Schlangenlinien in seiner Fahrweise festgestellt werden. Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellte sich auch heraus, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme im nahegelegenen Krankenhaus durchgeführt. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen seiner Fahrt unter Drogeneinfluss.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0