Pressebericht der Polizei Bad Königshofen vom 11.09.2017

Ehrlicher Finder

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Ein ehrlicher Finder gab am Freitagabend bei der Polizei einen Geldbeutel ab, den er kurz zuvor in der Schottstraße aufgefunden hatte. In dem Geldbeutel befand sich eine geringe Menge an Bargeld sowie diverse Ausweisdokumente und Bankkarten. Anhand der vorhandenen Papiere konnten die Personalien der Eigentümerin zeitnah festgestellt und diese informiert werden. Die 81-jährige Inhaberin war sichtlich erleichtert, als sie kurze Zeit später ihre Geldbörse wieder entgegen nehmen konnte.

 

 

Kettensäge entwendet

 

Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld

In der letzten Woche zwischen Mittwoch und Freitag haben unbekannte Täter aus einem verschlossenen Nebengebäude in der Winkelgasse in Großeibstadt eine neuwertige Kettensäge der Marke Husqvarna, Farbe orange, entwendet. Der Beuteschaden beträgt 1.100 EUR.

 

 

Radmuttern gelockert

 

Saal, a.d. Saale

In der Zeit zwischen Montag, dem 04.09.2017 bis Samstag, dem 08.09.2017 wurden an einem Pkw in der Straße „Wiesenflecklein“ die Radmuttern an beiden Vorderrädern gelockert. Wie die 33-jährige Fahrzeugführerin mitteilte, fuhr sie Samstagfrüh gegen 05.30 zu ihrer Arbeitsstelle, als sie während der Fahrt ein lautes Schlagen im Achsbereich ihres Fahrzeuges bemerkte. In einer KFZ-Werkstatt wurden dann später die gelockerten Radmuttern festgestellt. Der Skoda Octavia stand im angegebenen Tatzeitraum vor einem Haus auf einem Parkplatz, welcher nicht eingezäunt und für jeden zugänglich ist.

 

 

Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei mit PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, in Verbindung zu setzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0