Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 11.09.2017

Bad Kissingen

 

Kleinunfall

 

Am Sonntag, gegen 16.30 Uhr, fuhren zwei Fahrzeuge hintereinander die Arnshäuser Straße in Richtung Ortsmitte Reiterswiesen. Beide Pkw wollten an der Einmündung Kissinger Straße nach rechts einbiegen. Während der erste Pkw-Fahrer verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr der zweite Fahrer aus Unachtsamkeit und mangelndem Sicherheitsabstand auf das vorausfahrende Fahrzeug leicht auf.

Es entstand ein Sachschaden am Fahrzeug in Höhe von einigen hundert Euro.

 

 

 

Verkehrsunfall

 

Am Sonntag, gegen 13.30 Uhr, wollte der Pkw Nissan aus der St.-Laurentius-Straße in die Arnshäuser Straße einbiegen und missachtete hierbei die Vorfahrt eines Pkw-Fahrers.

Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeuge beschädigt, es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 3000 Euro.

 

 

 

Münnerstadt

 

Wildunfall

 

Am Sonntag, gegen 22.40 Uhr, befuhr ein Pkw Mercedes die Staatsstraße 2282 von Kleinwenkheim in Richtung Münnerstadt. Bei Kilometer drei erfasste das Fahrzeug einen die Straße überquerenden Biber. Das Tier wurde hierbei getötet.

Am Pkw entstand Frontschaden in Höhe von 1500 Euro.



 

 

Oerlenbach

 

Unfall auf Motorcrossstrecke

 

Am Sonntag, gegen 15.20 Uhr, fuhr der Fahrer des Kraftrades Honda  auf der Motorcrossstrecke bei Oerlenbach. An einem Hügel kam es alleine beteiligt und ohne Fremdeinwirkung zu einem größeren Sprung, wobei sich der Fahrer verschätzte und stürzte. Der Geschädigte erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Schweinfurt verbracht.

An dem Krad konnten keine Schäden und technischen Mängel festgestellt werden.

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0