Pressebericht der Pst. Bad Königshofen vom 13.09.2017

Moped angefahren und geflüchtet

 

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Eine Unfallflucht ereignete sich am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr an der Einmündung der St 2282 / B 279. Ein 36-jähriger Pkw-Fahrer wollte mit seinem Ford C-Max von der St 2282 kommend rechts auf die B 279 in Richtung Großeibstadt abbiegen. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten 61-jährigen Mann, welcher mit seinem Kleinkraftrad auf der B 279 ebenfalls in Richtung Großeibstadt unterwegs war. Der Ford streifte mit seinem Heck das Moped, so dass der Mopedfahrer stürzte. Der 36-Jährige hielt jedoch nicht an, um sich um den verletzten Fahrer sowie den angerichteten Schaden zu kümmern, sondern setzte seine Fahrt fort. Glücklicherweise notierte ein aufmerksamer Zeuge das Kennzeichen des Flüchtigen, so dass der Fahrzeugführer schnell ermittelt werden konnte. Dieser gab an, den Unfall nicht bemerkt zu haben. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Unfallflucht zu. Der Mopedfahrer erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. Auch ihn erwartet eine Anzeige, weil er die 0,5-Promillegrenze leicht überschritten hatte.

 

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Dienstagnachmittag fiel der Streife in der Bamberger Straße ein 29-jähriger Ford Focus-Fahrer auf, welcher amtsbekannt schon längere Zeit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der Schwarzfahrer versuchte noch kurz vor der Kontrolle den Platz mit seiner Lebensgefährtin zu tauschen, konnte die Beamten jedoch nicht täuschen. Die Weiterfahrt des Mannes wurde unterbunden. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.

 

 

Lichtmast angefahren

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Die Fa. Bayernwerk AG erstattete Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Beschädigung eines Lichtmastes. Ein Servicetechniker hatte den Schaden in Bad Königshofen, Am Rennweg, am 06.09.2017 festgestellt. Vermutlich war ein Fahrzeugführer gegen den Mast gefahren und hatte den Schaden in Höhe von 300 Euro verursacht.

 

Personen, die Zeugenhinweise geben können, werden gebeten, sich mit der PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, in Verbindung zu setzen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0