Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Kissingen vom 16.09.2017

 

Bad Kissingen

 

Auffahrunfall; 15.09.2017, 17:20 Uhr, Südbrücke:

 

Eine Audifahrerin befuhr die Südbrücke in Richtung Schlachthofkreuzung und musste aufgrund eines querenden Fahrradfahrers abbremsen. Ein nachfolgender Renaultfahrer erkannte die gebotene Situation zu spät und fuhr auf den Audi auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 500,- Euro.

 

 

 

Bad Kissingen

 

Vorfahrtsverletzung; 15.09.2017, 13:20 Uhr, Maxstraße:

 

Ein 64-jähriger Fordfahrer befuhr die Bibrastraße und wollte in die Maxstraße einbiegen. Gleichzeitig befuhr ein Fahrschulauto die Maxstraße in Richtung Nordring. Beide Fahrzeuge stießen im Rahmen des Abbiegevorganges zusammen.

 

 

 

Bad Kissingen

 

Rollstuhl entwendet; 11.09.2017, 10:00 Uhr, Promendadenstraße:

 

Der Vater eines siebenjährigen gehbehinderten Jungen erstattete Anzeige bei der Polizei. Als der Vater am Montag seinen Sohn aus dem Rollstuhl hob und in die Wohnung trug, entwendete ein bislang unbekannter Täter den vor dem Mehrfamilienhaus kurz unbeaufsichtigt stehenden Rollstuhl des Jungen. Auffällig an dem blauen Rollstuhl ist die Aufschrift „Ahmad“ auf der Rückenlehne.  

 

 

 

Bad Kissingen

 

Vermisster Junge aufgefunden; 15.09.2017, 11:30 Uhr, Baptist-Hoffmann-Straße:

 

Eine fehlerhafte Absprache zwischen Sohn und Vater sorgte kurzfristig für helle Aufregung.

Nachdem dem Vater aus der Schule mitgeteilt wurde, dass sein siebenjähriger Sohn nach der Pause nicht zur letzten Schulstunde erschienen ist, wurde bei der Polizei eine Vermisstenanzeige erstattet.

Schon nach kurzer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden.

Der Schulanfänger wusste nicht, dass er nach der Pause noch eine Unterrichtsstunde besuchen musste und stellte sich kurzerhand mit anderen Schülern zur Abholung vor die Schule. Nachdem der Vater nicht kam fing der Junge an zu weinen und wurde von einem besorgten Bürger aufgegriffen, mit nach Hause genommen und versorgt. Vater und Sohn konnten wenig später wieder wohlbehalten zusammengeführt werden. 

 

 

 

Bad Kissingen

 

Unfallbeteiligter gesucht; 15.09.2017, 09:30 Uhr, Kolpingstraße:

 

Eine Verkehrsteilnehmerin touchierte bei der Ausfahrt aus ihrem Grundstück einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten PKW. Sie ging im Anschluss in ihr Haus zurück und verständigte ihren Sohn, der wiederum die Polizei verständigte. Bei der Rückkehr zur Unfallstelle war der angefahrene PKW allerdings verschwunden. Die Unfallverursacherin kann sich nur daran erinnern, dass es sich um einen roten PKW gehandelt hat. 

 

 

Bad Kissingen

 

Wand mit Farbe besprüht, 14.08. - 14.09.2017, Kapellenstraße:

 

Im Tatzeitraum wurde von einem bislang unbekannten Täter die Außenwand an der Rückseite eines Gebäudes, das im Eigentum der Stadt Bad Kissingen steht, mit Farbe besprüht. Der Täter sprühte mit roter und gelber Farbe die Buchstabenkombinationen MYC und FC auf. 

 

 

 

Bad Kissingen

 

Unfallflucht, 13.09. - 14.09.2017, Obere Marktstraße:

 

Vermutlich von einem größeren Fahrzeug, bzw. von einem LKW wurde beim Rangieren eine Straßenlampe angefahren und erheblich beschädigt. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

 

 

 

Nüdlingen

 

Verkehrsunfall, 15.09.2017, 19:30 Uhr, B 287, Bad Kissingen-Nüdlingen:

 

Eine 20-jährige Mazdafahrerin war im kurvigen Bereich zwischen Bad Kissingen und Nüdlingen unterwegs und kam aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und landete etwa fünf Meter neben der Fahrbahn in einem Graben. Bei dem Unfall wurde zusätzlich ein Verteilerkasten beschädigt.

 

 

Pressebericht Hammelburg vom 16.09.2017

 

Wildunfall

 

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagabend befuhr eine 57-jährige Peugeot-Fahrerin die Bundesstraße 287 von Bad Kissingen kommend in Richtung Euerdorf als ein Reh die Fahrbahn querte. Es kam schließlich zum Zusammenstoß. Das Tier flüchtete nach der Kollision. Der Schaden am Pkw wurde auf ca. 500,- Euro geschätzt. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert.

 

 

Fahrzeug macht sich selbstständig

 

Ramsthal, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Samstagmorgen stellte eine 61-jährige Zeitungsausfahrerin ihren Pkw an einer Steigung in Ramsthal ab. Das Fahrzeug machte sich trotz angezogener Handbremse selbstständig und rollte die Steigung hinunter. Der Pkw kollidierte schließlich mit einem am Straßenrand geparkten Pkw und prallte anschließend gegen eine Mauer. Es entstand ein erheblicher Sachschaden an beiden Pkws. Die Mauer wurde nicht beschädigt. Der Schaden wurde insgesamt auf ca. 11000,- Euro geschätzt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0