Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 16.09.2017

Verkehrsgeschehen:

 

Kind angefahren

Haßfurt - Am 15.09.17, um 17:00 Uhr, befuhr eine 21-jährige Audi-Fahrerin in Haßfurt, die Schweinfurter Straße, in Fahrtrichtung stadtauswärts. Als sie sich mit ihrem Pkw auf Höhe der Einmündung zur Wülflinger Straße befand, rannte von dort aus ein 7-jährige Junge hinter, oder zwischen zwei auf der Schweinfurter Straße in Fahrtrichtung Innenstadt verkehrsbedingt wartenden Pkw hervor. Der Junge wollte die Straße in Richtung des dort ansässigen Einkaufsmarktes überqueren. Die Audi-Fahrerin erkannte den Jungen zu spät, weshalb es zu einer seitlichen Kollision kam. Der Junge kam nach dem Zusammenstoß mit einem herbeigerufenen Rettungswagen zur Untersuchung in das Leopoldina Krankenhaus nach Schweinfurt. Nähere Verletzungen sind bis dato nicht bekannt. Am Pkw der Unfallverursacherin entstand ein Schaden von ca. 400 Euro.

 

Brückenhöhe unterschätzt

Haßfurt - Am 15.09.2017, um 10:45 Uhr, befuhr der 36-jährige Fahrer eines Kleintransporters die Augsfelder Straße, in Fahrtrichtung der Straße Am Ziegelbrunn. An der dortigen Bahnunterführung schätzte er vermutlich die Fahrzeughöhe seines Kleintransporters, sowie die Höhe der Durchfahrt der Bahnunterführung falsch ein, weshalb er mit dem Dachaufbau seines Fahrzeugs an der Bahnunterführung hängen geblieben war. Durch die Kollision wurde das Dach des Kleintransporters eingedrückt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 6000 Euro. Ob an der Bahnunterführung ein Schaden entstanden ist, kann aufgrund der Vielzahl der vorhandenen Altschäden derzeit nicht festgestellt werden.

 

Verkehrszeichen angefahren

Haßfurt - Am 15.09.17, gegen 13:00 Uhr, kollidierte ein 45-jähriger VW-Fahrer mit seinem Pkw beim Rangieren auf einem Parkplatz Am Ziegelbrunn mit einem Verkehrszeichen. Das Verkehrszeichen wurde dadurch komplett umgefahren. Am Verkehrszeichen und am Pkw des Unfallverursachers entstand ein Gesamtschaden von ca. 600 Euro.

 

Mit Reh zusammengestoßen

Stettfeld - Am 15.09.17, um 19:25 Uhr, fuhr eine 30-jährige Ford-Fahrerin mit ihrem Pkw, die Staatsstraße St 2277 von Appendorf kommend, in Fahrtrichtung Stettfeld. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem querenden Reh. Weil die Ford-Fahrerin an der Unfallstelle über Schmerzen im Brustbereich klagte, wurde sie mit einem herbeigerufenen Rettungswagen zur näheren Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Um das Reh, welches nach dem Zusammenstoß verendet im Straßengraben liegengeblieben war, kümmerte sich der zuständige Jagdpächter. Am Fahrzeug der Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro. 

 

Atemalkoholgeruch festgestellt

Eltmann - Am 15.09.17, um 23:15 Uhr, wurde in der Brückenstraße ein 26-jähriger VW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Weil die kontrollierenden Beamten bei dem Fahrer Atemalkoholgeruch feststellen konnten, wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser Test bestätigte, dass der 26-jährige wohl etwas zu viel getrunken hatte. Es erwartet ihn nun ein Bußgeld von mehreren hundert Euro, sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

 

 

Eigentumsdelikte:

Ebelsbach - Bereits im Verlauf des 01.09.17, wurde aus dem verschlossenen Fahrradraum eines Mehrfamilienhauses am Judenhof, das weiße Mountainbike der Marke Fucus, entwendet. Das entwendete Fahrrad hat einen blauweißen Sattel. Ebenso sollen die Laufflächen der Reifen blau gewesen sein. Der Zeitwert des entwendeten Rades dürfte bei ca. 300 Euro liegen.

 

 

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter 09521/927-0 entgegen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0