Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 16.09.2017

Aus dem Stadtgebiet:

 

Räuberische Ladendiebe

Handgreiflich wurde ein 15-Jähriger, als er am Freitagabend in einem Einkaufsmarkt am Deutschhof beim Diebstahl von hochprozentigen Alkoholika erwischt wurde. Er schlug der Verkäuferin, die ihn festhalten wollte, gegen den Arm, um entkommen zu können. Es nutzte dem Jugendlichen mit deutscher Staatsangehörigkeit jedoch nichts: Der leicht alkoholisierte und sein angetrunkener 16-jähriger Mittäter wurden vor Ort an die Streife übergeben. Mit der körperlichen Gewalt gegen die Marktangestellte qualifizierte sich der Diebstahl zum räuberischen Diebstahl, was eine erhebliche Strafverschärfung bedeutet.

 

Schuhdieb gefasst

Ein 46-jähriger Armenier wurde in einem Schuhgeschäft in der Stadtgalerie beim Diebstahl eines Schuhpaares ertappt und festgehalten. Der Mann konnte festgenommen werden.

 

Fahrradeigentümer gesucht

Ein am Freitag sichergestelltes weiß-grünes Winora-Fahrrad würde die Polizei Schweinfurt gern an den rechtmäßigen Eigentümer zurückgeben. Der Bestohlene, der wohl bereits vor einigen Tagen den Sicherheitsdienst der Erstaufnahmeeinrichtung nach einem eben solchen Rad befragt hatte, wird gebeten, sich bei der Inspektion in Schweinfurt zu melden.

 

Verkehrsunfallfluchten

Das Weite suchte der Schadensverursacher nach einem Parkrempler im Parkhaus „Graben“. Am Freitagvormittag war der oder die Unbekannte wohl beim Öffnen einer Fahrzeugtüre gegen einen abgestellten Ford gestoßen und hatte dort eine Delle verursacht.

 

Ein Unfallflüchtiger, der am Freitagmittag in der St.-Kilian-Straße beim Ausparken gegen ein geparktes Auto gestoßen war, wurde beim Wegfahren beobachtet und ist nun im Visier polizeilicher Ermittlungen.

 

Auch der Verursacher eines Unfallschadens am Donnerstagnachmittag in der Schrammstraße kann voraussichtlich ermittelt werden. Er war beim Rangieren in der Parklücke gegen ein dahinter geparktes Auto gestoßen und anschließend weggefahren. Der Geschädigte saß noch in seinem Auto und versuchte den Schädiger durch Hupen auf den Unfall aufmerksam zu machen, was dieser jedoch ignorierte.

 

Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Die 16-jährige Fahrerin eines Leichtkraftrades kam am Freitagmorgen im Kreisel in der Hauptbahnhofstraße zu Sturz und verletzte sich leicht, ohne dass ein anderer Verkehrsteilnehmer eine Ursache gesetzt hätte. Die junge Frau musste mit dem Rettungswagen in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht werden. Am Kraftrad entstand ein Schaden von ca. 2.000,00 Euro.

 

Auto zerkratzt

Eine Sachbeschädigung an einem VW Passat mit Haßfurter Kennzeichen nahm die Polizei am Freitagmittag am Zeughaus auf. Ein Unbekannter hatte das geparkte Auto zerkratzt.

 

Trompetenbaum stark beschädigt

In der Zeit von Dienstagnachmittag bis zum Mittwochmorgen beschädigte ein Unbekannter einen Trompetenbaum in der Parkanlage im I. Wehr. Wahrscheinlich hackte der Täter mit einer Machete oder einem größeren Messer auf die Rinde ein, verursachte dadurch einen Schaden von ca. 5.000,00 Euro.

 

 

 

Aus dem Landkreis:

 

Grafenrheinfeld

An einem Privatsee der Anglergemeinschaft Grafenrheinfeld wurden zwei Hinweisschilder des Vereins aus der Halterung gerissen und beschädigt. Der Unbekannte agierte zwischen dem 04.09.2017 und dem 15.09.2017.

 

Schonungen

Die Polizei bittet den Traktorfahrer, dem am Freitag, gegen 11:30 Uhr, eine Caddy-Fahrerin in der Hauptstraße auf Höhe der Avia-Tankstelle aufgefahren war, sich bei der Schweinfurter Dienststelle zu melden.

 

Stadtlauringen, Ortsteil Sulzdorf

Eine spektakuläre Verfolgungsjagd lieferte sich ein 25-jähriger Corsafahrer in der Freitagnacht, kurz nach Mitternacht, in Stadtlauringen-Sulzdorf. Als der junge Mann in der Lehmgrube einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte, gab er Gas. Weder Anhaltesignale, noch Blaulicht und Martinshorn des verfolgenden Polizeifahrzeugs brachten den Autofahrer zur Vernunft: Er flüchtete mit hoher Geschwindigkeit durch die Ortschaft, prallte mit dem Auto seitlich gegen eine Holzhalle und anschließend gegen das Tor einer Gartenumzäunung. Immer noch kam der Landkreisbewohner nicht zur Einsicht, sondern versuchte weiterhin zu entkommen. Dass zu dieser späten Stunde niemand zu Fuß in diesem Bereich unterwegs war, ist zu verdanken, dass bei der Flucht, die unter anderem durch einen engen Durchgang zwischen zwei Gebäuden führte, niemand körperlich zu Schaden kam. Letzten Endes blieb das Auto in einem Blumenbeet vor der Sulzdorfer Kirche stecken. Der 25-Jährige wurde von Polizeibeamten festgenommen. Seine Flucht begründete der Autofahrer damit, Alkohol und Drogen konsumiert zu haben. In welchem Umfang dies die Fahrtüchtigkeit und das Verhalten beeinflusste, wird anhand der entnommenen Blutprobe festzustellen sein. Tatsächlich wurden auch verbotene Rauschmittel bei dem Mann beschlagnahmt. Nun führen die Inspektion Schweinfurt und die Verkehrspolizei Werneck mehrere Ermittlungsverfahren gegen ihn.

 

Werneck

Am Dienstagvormittag wurde in Werneck im Mittleren Weg ein Bergamont-Fahrrad entwendet. Der Eigentümer hatte es vor der dortigen Apotheke abgestellt.

 

 

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Hinweise unter Tel. 09721/2020.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0