Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 17.09.17

Aus dem Stadtgebiet:

 

Unfallfluchten

 

In der Zeit von 10.09.17 bis 16.09.17 wurde ein im Parkhaus Am Oberen Marienbach geparkter schwarzer BMW-Geländewagen angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 1500 Euro zu kümmern.

 

 

Beim Rückwärtsfahren Fußgänger erwischt

 

Am Samstag gegen 13 Uhr übersah der Fahrer eines Seat beim rückwärts Ausparken einen hinter ihm laufenden Fußgänger. Der Pkw touchierte den Rentner, woraufhin dieser stürzte. Er kam mit glimpflichen Verletzungen davon und musste in einem Schweinfurter Krankenhaus behandelt werden.

 

Pkw mit Stein beschädigt

 

Am Freitag gegen 12 Uhr fiel dem Halter eines schwarzen Audi aus der St.-Kilian-Straße auf, dass sein Pkw im Bereich der Motorhaube und der Frontscheibe durch einen Stein beschädigt worden war. Der unbekannte Täter warf diesen offensichtlich auf den auf einem privaten Stellplatz parkenden Audi. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

 

Warnbaken und Absperrgitter landen im Main

 

In der Nacht zum Samstag entfernten unbekannte Täter diverse Warneinrichtungen der Baustelle auf der Maxbrücke und warfen sie in den Main. Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf stolze 700 Euro.

 

Kennzeichen entwendet

 

Von Freitag auf Samstag entwendete ein unbekannter Täter beide amtliche Kennzeichen eines am Heckenweg geparkten Lkw und das Kennzeichen eines direkt daneben geparkten Anhängers.

 

Herdplatte löst Alarm aus

 

Am Samstagnachmittag wurden Anwohner der Deutschhöfer Straße auf den schrillen Ton eines Rauchmelders aufmerksam und verständigten Feuerwehr und Polizei. Die Quelle des Alarms konnte schnell gefunden werden. Eine Anwohnerin des Mehrfamilienhauses hatte den Herd vergessen und die auf dem Herd befindliche Abdeckung fing zu Rauchen an. Nur durch Glück und den Rauchmelder konnte so schlimmer Schaden verhindert werden.

 

Unbekannter beschädigt Außenspiegel

 

Im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Samstagmorgen trat oder schlug ein unbekannter Täter gegen mehrere Außenspiegel von in der Schützenstraße geparkten Fahrzeugen. An den Spiegeln entstand zum Teil erheblicher Sachschaden. Die Schadenshöhe wird auf etwa 600 Euro geschätzt.

 

Ladendiebe gefasst

 

Gleich drei Ladendiebe konnten am Samstag durch aufmerksame Supermarkt-Mitarbeiter oder den Ladendetektiv bei ihren Taten erwischt und der Polizei übergeben werden. Die Diebstähle ereigneten sich in verschiedenen Lebensmittelmärkten der Stadt Schweinfurt. Geklaut wurden Lebensmittel und Elektronikartikel im Gesamtwert von etwa 75 Euro.

 

Aus dem Landkreis:

 

 

Fahrzeug zerkratzt

 

Niederwerrn - In der Zeit von Freitag, 17 Uhr, bis Sonntag, 11 Uhr, wurde in der Hainleinstraße ein geparkter schwarzer Hyundai von bislang unbekannten Tätern im Bereich der Beifahrertüre und des Kotflügels zerkratzt. Der hierbei entstandene Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0