Spielend zum Wirtschaftswissen. Das Planspiel Börse der Sparkassen startet in die neue Runde!

Das Bild (© Christine Stelzenmüller) zeigt von links: Lisa Wiesneth, Max Oppel (Auszubildende und Spielgruppenleiter Sparkasse Schweinfurt), Corinna Storch (Beraterin Vermögensmanagement), Alexandra Lang (Spielbetreuerin Sparkasse Schweinfurt) Bild: Sparkasse Schweinfurt

 

Am 27. September 2017 geht das Planspiel Börse in die 35. Spielrunde. Europaweit startet der virtuelle Aktienhandel für Schüler und Studenten aus Deutschland, Frankreich, Italien, Schweden und Luxemburg. Die Sparkasse Schweinfurt hat rund 700 Schüler aus zehn Schulen aus Stadt und Landkreis Schweinfurt zur diesjährigen Spielrunde angemeldet. 

 

Innerhalb von zehn Wochen versuchen die Teilnehmer, ihr fiktives Kapital durch den gezielten Kauf und Verkauf von Wertpapieren zu steigern. Die Abrechnung erfolgt nach realen Börsenkursen. Bei den Schülern startet jedes Team mit 50.000 Euro Startkapital. 

 

Nicht nur der Gewinn zählt, denn das Planspiel Börse soll den Jugendlichen ein tieferes Bewusstsein für nachhaltiges Wirtschaften und Geld anlegen vermitteln. Deshalb gibt es eine separate Nachhaltigkeitsbewertung mit eigenem Ranking.  

 

Das Planspiel Börse hat nach wie vor eine hohe Attraktivität, wie auch die aktuellste Schüler-Umfrage bestätigt. Von den befragten Teilnehmern würden 90% das Planspiel Börse weiter empfehlen. Seit der Teilnahme sprechen Sie auch häufiger mit Freunden und in der Familie über Wirtschafts- und Finanzthemen als davor. Die bundesweit besten Schülerteams gewinnen Siegerreisen und einen Aktionstag für die ganze Schule. Zudem lobt die Sparkasse Schweinfurt Preise auf lokaler Ebene aus. 

 

Die Teilnahme am Planspiel Börse ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bis zur Spielmitte am 8. November möglich. Spielende ist der 13. Dezember 2017. Interessierte Lehrer und Schüler erhalten weitere Informationen von der Sparkasse Schweinfurt oder im Internet unter www.planspielboerse.de 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0