Pressebericht der Polizei Bad Neustadt vom 20.09.2017

Holzbrett landete auf Windschutzscheibe

OBERELSBACH - LKR RHÖN-GRABFELD

Eine Seatfahrerin aus Urspringen erhofft sich Hinweise auf ein Pkw-Anhänger-Gespann, das am 13.09.2017, gegen 16.45 Uhr, von Oberelsbach in Richtung Sondernau unterwegs war. Die 56-jährige Autofahrerin kam dem Pkw-Gespann von Sondernau kommend entgegen, als etwa in Höhe der Abzweigung nach Ginolfs ein ca. 1 Meter langes Holzbrett von dem Anhänger fiel und auf der Windschutzscheibe des Seats landete. Obwohl die Pkw-Fahrerin sofort wendete, konnte sie das dunkle Fahrzeug mit Anhänger nicht mehr einholen. An ihrem Seat entstand ein Sachschaden von ca. 800,- Euro.

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

BAD NEUSTADT - LKR RHÖN-GRABFELD

Am Dienstag wurde um 13.50 Uhr ein Audifahrer in der Storchengasse von der Polizei kontrolliert, der keinen Führerschein vorweisen konnte. Er verwickelte sich in Widersprüche und musste schließlich zugeben, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Der Pkw-Schlüssel wurde einer Bekannten übergeben. Der Mann wird angezeigt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, die Halterin des Pkws bekommt eine Anzeige wegen Gestatten des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 

Fahren unter Drogeneinfluss

In der Gartenstraße wurde am Dienstagabend ein 34-jähriger BMW-Fahrer angehalten, der sichtbar unter Drogeneinfluss stand. Er wurde ins Krankenhaus zur Blutentnahme gebracht, im Anschluss wurde der Autoschlüssel sichergestellt. Er darf nun 24 Stunden kein Fahrzeug mehr führen und erhält eine Anzeige mit hohem Bußgeld.

 

Unfallflucht

Am Dienstag stellte eine Frau ihren roten Renault Twingo  um 13.30 Uhr in der Otto-Hahn-Straße in Höhe der Fachoberschule ab. Als sie gegen 19.30 Uhr zu ihrem Auto zurückkam, stellte sie erschrocken fest, dass der linkere hintere Kotflügel in der Zwischenzeit beschädigte wurde. Der Schaden wird auf ca. 1.500,- Euro geschätzt.

Wer hat etwas beobachtet?

 

Kanister widerrechtlich entsorgt

In Brendlorenzen wurde am Dienstagvormittag in der Straße „An der Brend“ auf einem Parkplatz ein Kanister mit einer unbekannten Substanz entdeckt, der unter einem Baum abgestellt war. Das Füllvolumen des Kanisters beträgt ca. 15 Liter. Bei der Füllung wird auf Altöl getippt, was aber noch nicht bestätigt ist. Wer hat den unbekannten Absteller beobachtet?

Altöl kann im Wertstoffzentrum abgegeben werden oder bei der Ölverkaufsstelle, bei der das Öl erworben wurde. Jedes widerrechtliche Entsorgen zieht ein Bußgeld nach sicht.

 

Wildunfälle

Am Dienstag wurden im Laufe des Tages acht Unfälle mit Rehwild registriert, die sich durch den ganzen Landkreis zogen, zwischen Oberelsbach, Bischofsheim und Niederlauer waren überall die Kollisionen mit dem Rehwild zu beklagen. Die Schadenshöhe beläuft sich insgesamt auf mehrere 1.000,- Euro, in allen Fällen wurden die Jagdpächter verständigt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0