Stadtrundgang „Nach dem Krieg war keiner Nazi gewesen“

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz Schweinfurt ist bunt bietet einen kostenfreie Stadtrundgang zu Thema „Nach dem Krieg war keiner Nazi gewesen an. Am Samstag, den 07. Oktober um 14 Uhr, Treffpunkt nördlicher Marktplatz, führt Klaus Hofmann etwa 90 Minuten durch die Vergangenheit der Stadt Schweinfurt zwischen 1933 und 1945 anhand von Dokumenten, Fotos und Aussagen von Zeitzeugen. Angesprochen werden:  Der Umsturz in der Stadt, die Verfolgung von Juden, Andersdenkenden und Nichtangepassten, den Besuch Hitlers, die Haltung der Industrie, die Folgen des Krieges und der Bombardierungen, die Lage nach Deutschland verschleppter Zwangsarbeiter, u.a.m. Anmeldungen unter Tel. 09721 7042-11 sind bis spätestens 04. Oktober unbedingt erforderlich. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0