Pressebericht der Polizei Hammelburg vom 22.09.2017

Falsche Polizisten am Telefon

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Betrügerische Anrufe erreichten am Donnerstagabend gegen 21.00 Uhr mehrere Bürgerinnen in Hammelburg.

 

Ein Telefon-Betrüger, der sich als Polizeibeamter ausgab, wollten von den Damen persönliche Lebensumstände und die Kontodaten ihrer Hausbank in Erfahrung bringen. Die beiden Frauen gaben jedoch keine sensiblen Daten preis.

 

Die Polizei warnt eindringlich vor der Masche.

 

 

Hund angefahren

 

Sulzthal, Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstagnachmittag waren zwei junge Mütter mit Kinderwägen und ihren drei Hunden beim Spaziergehen auf der Langenbergstraße. Als einer der Hunde auf der Straße stand, näherte sich ein  Pkw, der kurz abbremste und dann wieder beschleunigte, obwohl der Hund noch auf der Fahrbahn stand. Hierbei berührte er den Hund an der linken Flanke. Der Hund sprang jaulend davon. Die Fahrerin stieg nach dem Zusammenstoß zwar aus dem Auto aus, wies jedoch jede Schuld von sich und fuhr mit ihrem Pkw weiter. Beim Zusammenstoß fuhr sie mit geringer Geschwindigkeit von ca. 30 km/h. Die Hundebesitzerin brachte den Labrador-Mischling in eine Tierklinik.  

 

 

Pflug gestohlen

 

Langendorf, Lkr. Bad Kissingen: Vermutlich in der Zeit von Dienstag, 18.00 Uhr bis Donnerstag, 12.00 Uhr wurde von einer Wiese in Langendorf ein blauer Pflug im Wert von ca. 2000 Euro gestohlen. Der Pflug stand auf einer Wiese außerhalb von Langendorf, neben der B 287.

 

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr: 09732-9060

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0