Fünfte Nacht der Offenen Kirchen in Schweinfurt am 2. Oktober 2017

Schweinfurt. Bereits zum fünften Mal laden die Schweinfurter Innenstadtkirchen ein zur Nacht der Offenen Kirchen. Ein starker Schwerpunkt liegt diesmal auf der Jugend: Ganze vier Veranstaltungsorte liegen in der Verantwortung der Jugendlichen. Neben der katholischen Jugendkirche Kross und der Evangelischen Jugend in St. Johannis hat das P-Seminar des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums das Programm in St. Anton sowie in der Kapelle des Josefskrankenhauses vorbereitet.

 

Bereits um 18:00 beginnt das Angebot für Familien in St. Michael am Volksfestplatz. Nach der offiziellen Eröffnung um 19:30 auf dem Martin-Luther-Platz starten die übrigen Programmpunkte um 20:00. Neu dabei sind diesmal neben St. Michael auch die griechisch-orthodoxe Gemeinde, die alt-katholische Kirche als Veranstaltungspartner der Methodisten sowie die Biblische Gemeinde.

Das Programmheft liegt in den Sparkassen, den Kirchen im Schweinfurter Umland sowie in vielen Geschäften aus. Sie können sich auch unter www.kirchennacht-schweinfurt.de informieren.

 

Für Kinder und Familien: 18:00 in St. Michael

„Der Klang der Kirche – Kirche erleben mit allen Sinnen“: Familien und Kinder sind herzlich eingeladen zu dieser ungewöhnlichen Kirchenführung, bei der wir die Kirche St. Michael mit Augen und Ohren, Händen und Füßen, aber auch mit dem Herzen erkunden wollen. Wir wollen uns auf Entdeckungsreise begeben und lauschen, was die Kirche uns erzählen kann.

Eröffnung um 19:30

Auf dem Martin-Luther-Platz eröffnen Stadtpfarrer Joachim Morgenroth und Dekan Oliver Bruckmann gemeinsam die Nacht der Offenen Kirchen mit einer kurzen Andacht.

Programmangebote ab 20:00:

Bauwagenkirche

Da die Gustav-Adolf-Kirche wegen Bauarbeiten diesmal pausiert, steht die Bauwagenkirche von kda und afa diesmal vor der St. Johannis-Kirche und lädt zu Gesprächen über den kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt ein.

Der nahe Fremde

Fair handeln e.V. lädt in den kom,ma-Saal am katholischen Dekanatszentrum ein zur Begegnung und Auseinandersetzung mit dem Islam: um 20:00 Diskussion mit Dr. Gabriele Lautenschläger; 21:00 meditative Musik und Erzählungen aus muslimischer und christlicher Welt mit Angelika Eirich.

GesprächsLaden als „Fundbüro“

Zwischen 20.00 und 23.30 Uhr kann im GesprächsLaden Immaterielles wie Liebe, Einsicht, Gesundheit, Anerkennung oder Zuversicht als Fund oder Verlust gemeldet werden. Dazu gibt es Bilder „ausgeBUCHt - eingeschrieben“ der Künstlerin Reinhildis Noronha aus Schweinfurt entdecken.

CVJM: Kino-Kirche „Einer trage des anderen Last“

Am Vorabend des 3. Oktober denken wir an die Wiedervereinigung. Passend dazu ein außergewöhnlicher Film: „Einer trage des anderen Last‟. Der letzte große Spielfilm der DDR.

Darin begegnen sich Anfang der 50er Jahre in einem Lungensanatorium zwei an Tuberkulose erkrankte Männer: ein Offizier der Volkspolizei und ein evangelischer Vikar.

Das geht nicht lange gut, und bald fordern beide, in getrennte Zimmer verlegt zu werden. Der Arzt lehnt ab, und sie müssen lernen, miteinander auszukommen ...

Heinrich Hebeler, ein „gelernter DDR-Bürger‟ gibt eine Filmeinführung und leitet ein Filmnachgespräch.

Biblische Gemeinde: Worhship-Night

Zum ersten Mal dabei ist die Biblische Gemeinde in der Kornacherstraße 15. Sie bietet eine „Worship-Night“ mit dem Duo „free at last“. Gott anbeten mit modernen Liedern und freien, spontanen Gebeten und dabei zu erleben, wie sich eine spürbare Atmosphäre des Friedens und der Nähe zu Gott ausbreitet. Das steht im Zentrum der Worship-Night.

Griechisch-Orthodoxe Gemeinde: Abendlob mit allen Sinnen

Zum ersten Mal dabei ist auch die Griechisch-Orthodoxe Gemeinde in St. Anton mit Erzpriester Martinos Petzolt. Hier haben Sie Gelegenheit, der orthodoxen Liturgie beizuwohnen. Dazu gibt es Begegnungen mit Erfrischungen und Gesprächen.

20.00 Esperinos - Vesper

21.00 Artoklasia - Brotsegnung

Heilig Geist: Kunst und Musik

Wie schon in den letzen Jahren, stellen Künstlerinnen und Künstler des Künstlerkreises „Schweinfurter OberLand“ ihre Werke aus, musikalisch untermalt durch die Gruppe 3Klang+.

Gerahmt wird dies durch Orgel und Schlagwerk (Martin Seiwert, 20:00) und „Lux aeterna“ unter Mitwirkung des Vokalensembles Heilig-Geist mit Orgelstücken von Morten Lauridsen (22:00)

St. Johannis: Young Art Church

jung.wild.fromm: So präsentiert sich die Evangelische Jugend in der St. Johanniskirche. Eine Fotoausstellung „Reformation Reloaded“, Musik vom „EJ Ensemble“ unter anderem mit Nasenflöten, ein Improvisationstheater, eine Klavierbattle sowie den ganzen Abend Turmführungen jeweils zur vollen und halben Stunde. Außerdem gibt es alkoholfreie Cocktails, Snacks und gemütliche Sitzecken.

St. Salvatorkirche: Ein neues Lied singen

Die Salvatorkirche beschäftigt sich diesmal mit der jüdischen Tradition: Um 20:00 Lieder und Geschichten mit Helen Jordan und Uli Hubel: Lieder in hebräischer Sprache, vertonte Psalmen, eigene Kompositionen, die Raum zum Nachsinnen bieten.

21:30 unter dem Titel „Der ewige Sündenbock“: Lesung und Diskussion mit Dr. Tilman Tarach, der sich in seinem Buch mit altem und neuem Antisemitismus und Antizionismus auseinandersetzt.

St. Anton: Kirche der Sinne – eine Sinnesreise durch die Weltreligionen

Das Religions-P-Seminar des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums will Ihnen einen ganz neuen Zugang zu den Weltreligionen bieten und lädt Sie deshalb ganz herzlich auf eine interaktive Sinnesreise durch die Weltreligionen in die Kirche St. Anton ein.

Wissen Sie, wie der Hinduismus schmeckt, das Judentum klingt, der Buddhismus sich anfühlt, das Christentum riecht oder wie bunt der Islam ist? Bei uns können Sie das und noch viel mehr in fünf Stationen erleben.

Kapelle des Krankenhauses St. Josef: Kirche der Heilung

Angst. Fragen. Schmerz. Unsicherheit. Verständnis. Licht. Hoffnung. Heilung.

In der „Kirche der Heilung“ in der Kapelle des Krankenhauses St. Josef können Sie sich diesen Themen ganz neu nähern.

Die Schülerinnen des Religions-P-Seminars des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums laden Sie ein, mit Meditations-und Atemübungen zur Ruhe zu kommen und mit meditativen Texten, Bildern und Musik für sich selbst Antworten zu finden.

Methodistische Kirche: Gottesnähe – der Vaterunser-Zyklus

In Zusammenarbeit mit den Alt-Katholiken lädt die Methodistische Gemeinde in ihre Räume ein. Dort wird der Evangelische Posaunenchor ein Kurzkonzert geben. Bilder von Andreas Felger zum Thema „Das Vaterunser“ sind ausgestellt; Hartmut Schäffer hält einen Kurzvortrag zu diesen Bildern.

Jugendkirche kross: Seelen-Kunst

In der Jugendkirche kross lädt ein Theaterprojekt ein zu „Seelen-Kunst in der Licht-Kirche“. Jede Stunde steht unter einem anderen Motto: „Du hast einen (Seelen-)Vogel!“, „Handwerkskunst – Kunsthandwerk“, „Hast du einen (Seelen-) Vogel?“ und „Kunstkörper – Körperkunst“. Dazwischen gibt es Musik und Licht, außerdem diverse Stationen mit unterschiedlichen Aktionen.

 

 

Die „Nacht der Offenen Kirchen“ wird unterstützt von: Buchhandlung Vogel | bueroboss.de/giegler | Metzgerei Geeb | GesprächsLaden Schweinfurt | Trauerhilfe Kalli Müller | Krankenhaus St. Josef | Würzburger Katholisches Sonntagsblatt | Sparkasse Schweinfurt | Kanal Türpe Gochsheim | xposeprint

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0