Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 27.09.2017

Bad Kissingen

 

Beim Parken den Außenspiegel touchiert

 

Eine 34-jährige VW-Fahrerin touchierte am Mittwochmorgen, gegen 07.35 Uhr, auf dem Tattersall-Parkplatz den rechten Außenspiegel eines geparkten Pkw Opel, so dass ein Schaden in Höhe von circa 200,- Euro entstand. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht.

 

Einkauf endet mit Delle im Fahrzeug

 

Am Dienstag, in der Zeit von 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr, parkte ein 45-Jähriger seinen schwarzen Pkw VW Touran auf dem Lidl-Parkplatz in der Hartmannstraße. Als er nach dem Einkauf zu seinem Fahrzeug zurückkehrte musste er feststellen, dass ein bisher unbekannter Fahrzeugführer im Tatzeitraum gegen sein geparktes Fahrzeug gefahren war, wodurch eine Delle mit Kunststoffabrieb an der C-Säule entstand. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von circa 500,- Euro zu kümmern. Zeugen, die im Tatzeitraum ebenfalls auf dem Lidl-Parkplatz waren und Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 zu melden.

 

Fahrstreifenwechsel endet mit zerkratzter Felge

 

Am Dienstagnachmittag, kurz vor 15.00 Uhr, befuhren ein 62-jähriger Nissan-Fahrer und ein 54-jähriger Opel-Fahrer den Ostring in Richtung Hausen. Beim Wechsel vom linken auf den rechten Fahrstreifen übersah der Nissan-Fahrer den Pkw Opel. Der Opel-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nur dadurch verhindern, dass er ein Ausweichmanöver nach rechts machte. Allerdings zerkratzte er dabei an der Bordsteinkante die Felge seines Fahrzeugs, so dass ein Schaden von circa 100,- Euro entstand. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht. Der Fahrer des Pkw Nissan erhielt eine Verwarnung.

 

Verkehrsschilder bei Durchsuchung aufgefunden

 

Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung konnten Zivilfahnder der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einem 21-jährigen Bad Kissinger zwei Hinweisschilder der Stadt Bad Kissingen auffinden. Diese wurden sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. 

 

Ladendiebin erwischt

 

Am Dienstag, gegen 11.45 Uhr, verließ eine 55-jährige Frau einen Drogeriemarkt in der Hartmannstraße mit Waren im Wert von circa 36,- Euro, ohne dass sie diese zuvor bezahlt hatte. Das Alarmsystem des Geschäftes schlug an und die Ladendiebin wurde von einer Verkäuferin bis zum Eintreffen der Streife festgehalten. Gegen die Frau wird nun wegen Ladendiebstahls ermittelt.

 

Schwarzes Trekkingfahrrad wurde geklaut

 

Ein 37-Jähriger stellte in der Zeit von 17. bis 25.09.2017, sein schwarz/graues Trekking-Fahrrad der Marke Staiger/Melbourne mit 21 Gängen, verschlossen am Fahrradabstellplatz seines Wohnhauses in der Hemmerichstraße 34 ab. Eine Absuche in der Umgebung brachte leider keinen Erfolg, so dass der Mann nun Anzeige wegen Fahrrad-Diebstahls bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen erstattet hat. Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Trekking-Fahrrades mit 21-Gängen machen kann, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

Beim Rangieren entstand Sachschaden

 

Am Mittwochmorgen, gegen 08.45 Uhr, wollte ein 61-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Iveco in der Schlossstraße einparken. Beim Rangieren stieß er dabei gegen das dahinter wartende Fahrzeug Audi einer 53-Jährigen, so dass ein Schaden in Höhe von circa 2.500,- Euro entstand.

 

Gegen geparktes Auto gerollt

 

Am Mittwochmorgen meldete ein junger Mann aus Bad Kissingen, dass er soeben beim Ausparken mit seinem Pkw gegen einen vor ihm geparkten Pkw Fiat gerollt sei. Hierdurch entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500,- Euro. Die hinzugerufene Polizeistreife stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass der beschädigte Pkw offen stand und der Zündschlüssel in der Mittelkonsole lag. Der Wagen wurde daraufhin versperrt und der Schlüssel zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Der Halter musste ihn sich später auf der Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen abholen und erhielt noch eine Verwarnung dafür, dass er sein Fahrzeug nicht gegen unbefugte Benutzung abgesichert hatte.

 

 

Bad Bocklet

 

Blechschaden aus Unachtsamkeit

 

Am Dienstagmorgen, gegen 10.10 Uhr, musste im Ortsteil Steinach ein 64-jähriger Audi-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 52-jährige Fiat-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Pkw Audi auf, so dass ein Sachschaden in Höhe von circa 1.300,- Euro entstand. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

 

Wildunfall

 

Am Mittwochmorgen, gegen 07.30 Uhr, kam es auf der Staatsstraße zwischen Steinach und Unterebersbach zu einem Unfall mit einem Wildschwein, welches beim Wechsel über die Straße durch einen Mercedes gerammt wurde. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.500,- Euro. Das Tier wurde durch den Zusammenstoß verletzt und flüchtete.

 

 

Burkardroth

 

Hoher Sachschaden und ein Verletzter nach Unfall an der Lauterer Kreuzung

 

Am Dienstagmorgen, gegen 06.20 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Rover-Fahrer die Staatsstraße St 2290 von Zahlbach in Richtung B 286. An der Lauterer Kreuzung wollte er nach links in Richtung Bad Kissingen abbiegen. Dabei missachtete er das dortige „Stopp-Schild“, fuhr ungebremst in die Kreuzung und es kam zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtsberechtigten Fahrzeug VW eines 25-Jährigen. Der VW-Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und kam zur weiteren Behandlung in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 18.000,- Euro.

 

 

Münnerstadt

 

Reh überlebt Kollision nicht

 

Ein 33-jähriger Opel-Fahrer erfasste am Dienstagabend, gegen 19.40 Uhr, auf der Kreisstraße KG 2 von Weichtungen in Richtung Wermerichshausen ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier wurde durch die Kollision getötet. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500,- Euro.

 

 

Nüdlingen

 

Verkehrsunfall

 

Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Straße kam am Dienstag, gegen 11.45 Uhr, ein 51-jähriger Toyota-Fahrer, der die Bundesstraße B 287 von Bad Kissingen in Richtung Nüdlingen befuhr, etwa 300 m vor Nüdlingen, im Bereich einer scharfen Linkskurve ins Schleudern, nach rechts von der Straße ab, streifte die Leitplanke und am rechten Straßenrand zum Stehen. Am Pkw entstand dabei Sachschaden in Höhe von circa 5.000,- Euro. Ob die Leitplanke beschädigt wurde, muss von der Straßenmeisterei noch überprüft werden. Gegen den Unfallfahrer wurde ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet - er muss mit einem Bußgeld rechnen.

 

Wer bzw. welche Firma vermisst ein Verkehrsschild?

 

Am Dienstagnachmittag wurde während einer Unfallaufnahme im Straßengraben der Bundesstraße B 287 ein Verkehrsschild aufgefunden und mit auf die Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen genommen. Es ist davon auszugehen, dass vermutlich eine Baufirma dieses verloren hat. Der Besitzer des Schildes (siehe beigefügtes Foto) möchte sich bitte bei der Polizei unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490  melden.

 

 

Verkehrszeichen 26.09.17

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Bild: Polizei

 

 

Oerlenbach

 

Fahrrad wurde geklaut

 

Ein 14-jähriger Schüler stellte am vergangenen Donnerstag, in der Zeit von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr, sein rotes Mountain-Bike der Marke Ghost, Modell SE 3000, mit einem Kabelschloss gesichert am Fahrradständer der Bäckerei Karch in der Heglerstraße ab. Als er zum Fahrradständer kam, musste er feststellen, dass sein Fahrrad nicht mehr da war. Auffällig an dem Mountain-Bike sind die weiße Aufschrift der Typenbezeichnung sowie die 26er-Reifen. Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0