Schach: 1. Spieltag, 24.09.2017 - Schweinfurt erfolgreich gestartet

  1. Schweinfurt erfolgreich gestartet

  2. Mit vier Siegen aus fünf Spielen ist der Schweinfurter Schachklub in die neue Saison gestartet. In der zirksliga Ost gelang der Zweiten mit einem 5:3 der Sprung an die Tabellenspitze, während sich die Dritte beim Derby in Bergrheinfeld knapp mit 4,5:3,5 geschlagen geben mußte.

  3. Der Vierten gelang ein souveräner 4,5:1,5-Erfolg bei Knetzgau 2.

  4. Der Nachwuchs konnte in der C-Klasse mit 4:0 und 3,5:0,5 eindrucksvoll starten.

  5. Am 22. Oktober startet dann auch die Erste gegen München Südost in die neue Oberliga!

 

Unterfrankenliga

SC Kitzingen 2 – SC Bad Königshofen 1 5,0:3,0

TV Faulbach 1 – SK Mainaschaff 1 2,5:5,5

AB-Schweinheim 1 – SK Klingenberg 2 5,0:3,0

SC Prichsenstadt 1 – SV Würzburg 2 3,0:5,0

SC Obernau 1 – SK Mömbris 1 3,5:4,5

 

Bezirksliga Ost

SK Schweinfurt 2000 2 – TSV Bad Kissingen 1 5,0:3,0

SC Bergrheinfeld 1 – SK Schweinfurt 2000 3 4,5:3,5

SK Gerolzhofen 1 – SC Maßbach 1 4,0:4,0

TSV Rottendorf 2 – Sportbund Versbach 1 4,5:3,5

TSV Rottendorf 3 – SF Zeiler Turm 1 3,0:5,0

 

Absteiger Schweinfurt 2 und Zeil an der Spitze

SK Schweinfurt 2000 2 – TSV Bad Kissingen 1 5,0:3,0

Gegen den Aufsteiger aus Bad Kissingen war der Unterfrankenliga-Absteiger klar favorisiert, doch es sollte ein harter Arbeitssieg werden. Nach 2,5 Stunden mußte Erich Feichtner (4) seine Gewinnbemühungen einstellen. Es folgte ein Remis von Norbert Lukas (1), der passiv aber stabil stand. Thomas Grießmann (7) verlor in der Eröffnung zunächst einen Bauern und danach die Qualität, doch bei reduzierten Bauern kam am Ende noch einmal Hoffnung auf; doch nach drei Stunden war die Niederlage perfekt.

Das Blatt wendete sich jedoch zum Ende der vierten Stunde: Günther Memmel (5) konnte das Endspiel dank ungenauer Behandlung des Gegners für sich entscheiden. Jaro Neubauer (2) hatte früh eine Figur geopfert, um den gegnerischen König in der Mitte zu halten. Als er diese zurück bekam kam er mit einem Mehrbauern schnell zum Sieg im Bauernendspiel. Rainer Dittmann (3) konnte zwar eine Qualität gewinnen, doch waren die Bauern vereinzelt, so daß der Gegner mit der Dame ein Remis durch Dauerschach fand. Für die Entscheidung sorgte dann Werner Zschunke (6), der eine Figur für zwei Bauern gewann und danach die gegnerische Bauernwalze solide stoppen konnte.

Andreas Brodt (8) kämpfte dann mit Läufer für drei Bauern lange um den Sieg, verpaßte diesen jedoch als er einen guten Läuferzug. Als er dann noch den König auf das falsche Feld zog, hätte der Gegner sogar noch gewinnen können, doch er war nach 5,5 Stunden mit einem Remis zufrieden.

 

SC Bergrheinfeld 1 – SK Schweinfurt 2000 3 4,5:3,5

Jan-Peter Itze (5) hat nach schlechtem Start gegen Manfred Mauder gewonnen. Er konnte seinen Turm gegen die gegnerische Dame tauschen. Dann war alles nur noch ein Kinderspiel. Dafür verlor Arno Ziegler (6) gegen Lothar Koch. Rüdiger Peuckert (7) das Remisangebot von Andre Höhn an, nachdem er trotz Autodefekt noch rechtzeitig aus Kempten anreisen konnte.

Aus der Eröffnung heraus geriet Erwin Sternadl (8) in Nachteil, doch Manuel Sauer konnte es nicht ausnutzen. So konnte er Zug um Zug seine Stellung verbessern und ein Remis holen, obwohl der Gegner immer noch einen unangreifbaren Bauern auf der sechsten Linie hatte.

Dann verlor allerdings Horst Wiener (2). Er hatte einen Bauern eingestellt, den Mehrbauern verwandelte Frank Drescher. Auch Fred Reinl (4) verlor anschließend, dem Königsangriff von Klaus Bonnes hatte er nichts entgegen zu setzen. Christian Rink (1) gewann erwartungsgemäß gegen Daniel Ullrich. Ein Bauerngewinn und ein Doppelbauer beim Gegner führten ihn auf die Siegesstraße. Rolf Langguth (3) versuchte noch auf Gewinn zu spielen, aber es reichte nur noch zu einem Unentschieden gegen Klaus Edelmann.

Zusammenfassend: Die Partie ging mit dem knappsten Ergebnis verloren, weil ein halber Punkt bei den schwarzen Brettern zu wenig war - also ein schwarzer Tag für die dritte Mannschaft.

 

SK Gerolzhofen 1 – SC Maßbach 1 4,0:4,0

Zunächst sah es recht gut für Gerolzhofen aus, konnte man doch nach gut drei Stunden mit 2,5:0,5 in Führung gehen: Lothar Reß (6) konnte trotz Minusfigur für Bauern seine aktive Stellung zum Sieg nutzen! Michael Birken (2) konnte mit Läufer, Turm und Dame am Königsflügel einen druckvollen Angriff starten, den König quer über das Brett treiben und dann am Ende auf e4 matt setzen. Karl Ludwig (4) Heilmann spielte nach einer wechselhaften Partie Remis.

Denis Birken (7) stand lange ausgeglichen, spielte aber dann in aufkommender Zeitnot etwas zu passiv und so ging die Partie noch verloren. Jörg Böttger (5) hat sich kräftig geärgert. Er stand bei einem Endspiel mit jeweils Dame und Läufer mit zwei Mehrbauer glatt auf Gewinn, aber völlig überraschend wurde er auf der h-Linie von Dame und Läufer matt gesetzt. Nun stand es nach gut 4 Stunden 2,5:2,5 und drei Partien liefen noch.

Zunächst einigte sich Achim Hofmann (3) auf Remis, dann endete auch die Partie von Dr. Martin Preiß (1) Remis. Preiß hatte zwar zwei Bauern weniger, aber bei den ungleichfarbigen Läufern hatte er alle wichtigen Felder unter Kontrolle. Schließlich endete auch die Partie von Bernd Steinerstauch (8) trotz Minus-Qualität Remis. Alles im allen ist das 4:4 wohl ein gerechtes Mannschaftsergebnis, mit dem beide Mannschaften zu Saisonbeginn gut leben können.

 

TSV Rottendorf 3 – SF Zeiler Turm 1 3,0:5,0

Leider konnten die Zeiler Türmler nur zu siebt antreten, so daß das achte Brett kampflos verloren ging. Gegen den Aufsteiger gab man sich ansonsten aber keine Blöße: Armin von der Linden (1), Ralf Rohrsetzer (3) und Kasimir Dutkowski (4) konnten an den oberen Brettern gewinnen. Mit den Remis von Werner Pfaff (2), Gerhard Hinterleitner (5), Manfred Wirth (6) und Franz Ankenbrand (7) gelang ein sicherer Auftaktsieg!

 

 

Kreisliga

SK Bad Neustadt 3 – TSV Trappstadt 1 5,0:3,0

DT Münnerstadt 1 – SK Bad Neustadt 2 2,5:5,5

SV Römershag 1 – SC Knetzgau 1 3,5:4,5

Sfr. Bad Kissingen 1 – Spvgg Hambach 1 6,0:2,0

TSV Bad Kissingen 2 – SC Bergrheinfeld 2 2,5:5,5

 

 

A-Klasse (doppelrundig)

DT Münnerstadt 2 – SK Gerolzhofen 2 4,0:2,0

SC Maßbach 2 – DJK Abersfeld 1 08.10.2017

Sfr. Bad Kissingen 2 - Freispiel

 

 

B-Klasse

SC Knetzgau 2 – SK Schweinfurt 2000 4 1,5:4,5

SC Bad Königshofen 2 – SF Zeiler Turm 2 4,0:1,0

SK Bad Neustadt 4 – SC Bergrheinfeld 3 3,5:2,5

TSV Trappstadt 2 – Freispiel

 

 

C-Klasse

SK Schweinfurt 2000 6 – TSV Trappstadt 4 3,5:0,5

SC Bergrheinfeld 4 – SK Schweinfurt 2000 5 0,0:4,0

SC Bad Königshofen 3 – TSV Trappstadt 3 3,0:1,0

SV Römershag 2 – SK Gerolzhofen 3 4,0:0,0 kl.

 

 

Die weiteren Spieltermine:

 

22.10., 12.11., 26.11. (nur Bayern und A-Klasse), 10.12.2017 sowie
21.01., 04.02., 25.02., 18.03., 15.04.2018

Kommentar schreiben

Kommentare: 0