Fahrzeughöhe unterschätzt - Lkw bleibt unter Alter Mainbrücke stecken

Bild: Polizei
Bild: Polizei

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Mittwoch um 08.45 Uhr fuhr ein Lkw am Oberen Mainkai. Bei der Durchfahrt der Alten Mainbrücke, touchierte der Fahrzeugaufbau den Brückenbogen und der Lkw blieb stecken. Der Fahrer wurde nicht, jedoch sein Lastwagen erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Die Alte Mainbrücke überstand auch dieses Mal den Unfall schadensfrei.

 

Der 7,5-Tonnen-Lkw mit Planenaufbau fuhr von der Löwenbrücke her kommend auf dem Oberen Mainkai. Der aus dem Landkreis Kitzingen stammende Fahrer hätte mit seinem Fahrzeug eigentlich unter dem Brückenbogen hindurch gepasst, allerdings hätte er hierzu die mittige Durchfahrt unter der Brücke wählen müssen. Da er sich zu weit rechts befand, rammte der Aufbau des Lkw den rechten Bereich des Brückenbogens.

 

Durch den Aufprall und das abrupte Stoppen, wurde der Lkw erheblich beschädigt, konnte jedoch noch von selbst unter der Brücke wieder hervor fahren. Der Schaden am Lkw liegt im hohen vierstelligen Bereich.

 

An der Alten Mainbrücke wurden lediglich Reflektoren und Hinweisschilder, welche auf die maximale Durchfahrtshöhe verweisen, beschädigt. Die Brücke blieb in ihrer Substanz unbeschädigt. Das staatliche Bauamt führt jedoch eine Routineprüfung durch.

 

Es kam zu Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr

 

Bild: Polizei
Bild: Polizei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0