Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck vom 30.09.2017

Landkreis Bad Kissingen

 

Fahrer eines Kleintransporters betrunken und ohne Führerschein unterwegs

 

Am Freitagmorgen wurde auf der A7, im Bereich Bad Brückenau, der Fahrer eines Kleintransporters einer Kontrolle unterzogen. Um die Kontrolle durchzuführen setzte sich das Polizeifahrzeug vor den Kleintransporter und gab dem Fahrer das Signal „Polizei – Bitte Folgen“, um das Fahrzeug in den nächsten Parkplatz zu leiten. Daraufhin verlangsamte der Fahrer seine Geschwindigkeit auf 30-40 km/h und führte während der Fahrt afu den Parkplatz einen Fahrerwechsel mit seinem Beifahrer durch. Der Grund dafür war bei der Kontrolle schnell gefunden. Beim vorherigen Fahrer wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,96 Promille festgestellt. Zudem ist er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis der Klasse B gewesen.  Weiterhin bestand gegen ihn noch ein Vollstreckungshaftbefehl. Zunächst wurde bei dem 39jährigen eine Blutentnahme durchgeführt. Danach wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, da er die Strafe zur Abwendung des Haftbefehls nicht bezahlen konnte.

 

Auch den 28jährigen Beifahrer, der während der Anhaltung auf den Fahrersitz wechselte, erwartet ein Strafverfahren. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass auch er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B war.

 

 

Landkreis Schweinfurt

 

Betrunkenen Pkw Fahrer angehalten

 

Am frühen Freitagabend wurde der Fahrer eines VW in Wasserlosen, OT Brebersdorf, einer Kontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen. Der 41jährige Fahrer gab an, dass er zwei bis drei Feierabendbier getrunken hätte. Ein Test am Alkomaten erbrachte einen Wert von 1,32 Promille. Der 41jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Zudem wurde sein Führerschein sofort sichergestellt und an die Staatsanwaltschaft übersandt.

 

 

Stadtgebiet Schweinfurt

 

Betrunkenen Pkw Fahrer kontrolliert

 

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer, der unter Alkoholeinfluss stand, wurde von den Beamten der Verkehrspolizeiinspektion, in Schweinfurt, in der Straßburgstraße kontrolliert. Kurz vor ein Uhr wurde ein Pkw Ford angehalten und er 39jährige mexikanische Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Da auch er stark nach Alkohol roch, wurde ein Alkotest durchgeführt, der einen Wert von 1,26 Promille erbrachte. Bei ihm wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und an die Staatsanwaltschaft übersandt. Da der 39jährige keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde von der Staatsanwaltschaft die Hinterlegung einer Sicherheitsleistung zur Sicherung des Verfahrens angeordnet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0