Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 01.10.2017

Kriminalitätsgeschehen:

 

 

 

Frust am Verkehrsschild ausgelassen

 

Würzburg/INNENSTADT. Am 01.10.2017 gegen 04:10 Uhr wurde der Polizeiinspektion Würzburg ein betrunkener 20-Jähriger in der Veitshöchheimer Straße gemeldet, der gegen ein Verkehrsschild trete. Dies konnte durch einen 21-jährigen Zeugen beobachtet werden. Die eintreffende Streife der Polizei konnte dann den Betrunkenen antreffen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von etwa 2,3 Promille bei dem Sachbeschädiger. Er gab selbst an, dass er seinem Frust Luft machen wollte. An dem Schild entstand ein Sachschaden von 150 Euro. Es muss nun ausgetauscht werden. Den 20 - Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

 

Unbekannte schlägt eine Frau in einer Bar

 

Würzburg/INNENSTADT. Am 01.10.2017 gegen 03:25 Uhr meldet eine 36 - Jährige einen tätlichen Übergriff von einer Unbekannten auf eine 33 - Jährige in der Diskothek ODEON Lounge. Hier sei die 33 - Jährige unvermittelt von der Bar an den Haaren zu den Damentoiletten gezogen worden, wo sie anschließend mit der Faust ins Gesicht und danach mit dem Knie in selbiges geschlagen wurde. Die 33 - Jährige ging anschließend zu Boden, wo die Unbekannte nochmals mit dem Fuß in das Gesicht ihres Opfers trat. Dies konnte durch die 36 - Jährige beobachtet werden, die dann sofort dazwischen ging und das Opfer nach draußen brachte. Die Täterin wurde von einer unbekannten Personengruppe aus der Diskothek verbracht, wo sie dann unerkannt flüchten konnte. Der Grund für die Auseinandersetzung konnte bisher noch nicht ermittelt werden. Nicht zuletzt deshalb, weil die Täterin der Zeugin und dem Opfer nicht bekannt ist. Das Opfer erlitt deutliche Schwellungen und Kratzspuren und begab sich in ärztliche Behandlung.

 

Unbekannter beschädigt Roller

 

Würzburg/STEINBACHTAL. In der Zeit vom 29.09.2017 17:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr hatte der 60 - jährige Eigentümer eines Motorrollers diesen abgedeckt vor seinem Anwesen am Unteren Dallenbergweg abgestellt. Als er einen erneuten Blick auf diesen gegen 22:00 Uhr warf musste er feststellen, dass dieser umgekippt war. Bei einer Inspektion seines Rollers musste er eine Beschädigung am Windschild desselben feststellen. Vom Täter fehlt jede Spur. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro an dem Roller.

 

Unbekannte treten gegen PKW

 

Würzburg/STEINBACHTAL. In der Zeit vom 26.09.2017  07:00 Uhr bis 29.09.2017 16:30 Uhr hatte der 24 - jährige Fahrzeughalter seinen PKW in der Nikolausstraße abgestellt. Als er zu seinem PKW zurück kehrte musste er eine Delle an seinem PKW feststellen, der augenscheinlich von einem Tritt gegen selbiges herrührte. Die Beschädigung befindet sich an der Beifahrertüre, die zum Zeitpunkt der Tat zum Gehsteig hin zeigte. Es entstand ein Sachschaden von 1000 Euro. Zum Täter gibt es bisher keine Erkenntnisse.

 

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu melden.

 

Verkehrsgeschehen:

 

Probleme beim Rückwärtseinparken

 

Würzburg/FRAUENLAND. Am 01.10.2017 gegen 03:50 Uhr wurde ein PKW auffällig, der offensichtlich Probleme beim Einparken hatte. Eine durchgeführte Verkehrskontrolle durch die Streife offenbarte einen Promillewert von 1,6 Promille beim 49 - jährigen Fahrer. Den PKW musste er stehen lassen und er wurde zu einer freiwilligen Blutentnahme auf die Dienststelle gebracht. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. Zudem darf er bis auf weiteres kein Kraftfahrzeug mehr führen.

 

Würzburg/LENGFELD. Am 30.09.2017 gegen 08:40 fiel der Polizeistreife in der Werner-von-Siemens-Straße ein Verkehrsteilnehmer auf, aufgrund seiner Fahrweise auf. Die Beamten unterzogen den 44-Jährigen einer Verkehrskontrolle. Hierbei mussten die Beamten feststellen, dass der nervös wirkende Verkehrsteilnehmer offensichtlich unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln stand. Nach einer freiwilligen Blutentnahme auf der Dienststelle konnte der 44 - Jährige wieder nach Hause entlassen werden. Seinen PKW musste er stehen lassen. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort:

 

Würzburg/STEINBACHTAL. In der Zeit vom 28.09.2017 12:00 Uhr bis zum 30.09.2017 09:00 Uhr stellte die 23 - Jährige ihren PKW auf dem Parkplatz am Sportplatz in der Mergentheimer Straße ab. Als sie zu ihrem PKW zurückkehrte musste sie das Fehlen ihres linken Außenspiegels feststellen. Offensichtlich blieb ein bislang unbekanntes Fahrzeug an dem Spiegel hängen und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 200 Euro.

Würzburg/ZELLERAU. In der Zeit vom 30.09.2017 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr desselben Tages parkte die 26 - Jährige ihren PKW ordnungsgemäß im Moscheeweg. Als sie zu ihrem PKW zurückkehrte musste sie einen frischen Unfallschaden an dem linken vorderen Kotflügel feststellen. Vom Verursacher fehlt jede Spur. Dieser kam seinen Pflichten nicht nach und verließ unerlaubt den Unfallort. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Würzburg/LINDLEINSMÜHLE. In der Zeit vom 30.09.2017 17:25 Uhr bis 22:00 Uhr parkte ein 19 - Jähriger seinen PKW ordnungsgemäß in der Ostpreußenstraße. Nach seiner Rückkehr am PKW musste er einen fehlenden linken Außenspiegel feststellen. Vom Verursacher fehlt jede Spur. Dieser meldete seine Unfallbeteiligung nicht bei der Polizei und entfernte sich unerlaubt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 150 Euro.

 

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu melden.

 

Der Verkehrsunfallflucht überführt

 

Würzburg/GROMBÜHL. Am 30.09.2017 gegen 22:45 Uhr konnten eine 19 - Jährige und ein 20 - Jähriger beobachten wie ein PKW auf dem PP in der Nürnbergerstraße beim Ausparken an einem anderen PKW hängenblieb. Geistesgegenwärtig merkten sich die Zeugen das amtliche Kennzeichen des verursachenden PKWs, welcher sich anschließend verbotswidrig von der Unfallstelle entfernte. Zudem konnten sie zum Fahrer des verursachenden PKW Angaben machen. Mit diesen Hinweisen meldeten sie sich bei der Polizei. Durch Diese Angaben konnte dann die 20 - jährige Verursacherin ermittelt werden. Diese erwartet nun eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht. An dem geparkten PKW verursachte sie 3000 Euro Sachschaden.

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0