Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 04.10.2017

Bad Kissingen

 

Verkehrskontrolle endet mit Verhaftung

 

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fiel einer Bad Kissinger Polizeistreife ein ausländisches Fahrzeug auf, das daraufhin einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Wie sich hierbei herausstellte, bestand gegen den 24-jährigen Fahrer ein Haftbefehl, weil er eine Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Der Mann wurde festgenommen. Nachdem ihm eröffnet wurde, dass er zur Verbüßung einer 30-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt überstellt wird, gelang es ihm, den geforderten Geldbetrag aufzubringen. Er wurde daraufhin auf freien Fuß gesetzt.

 

 

Bei Diebestour erwischt

 

Am Montagmittag wurden zwei Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren in einem Einkaufsmarkt dabei erwischt, wie sie Zigaretten und andere Waren in ihre Rucksäcke packten und ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen wollten. Die Mädchen wurden daraufhin zur Polizeidienststelle gebracht, wo ihre Eltern verständigt wurden. Wie sich herausstellte, waren noch zwei weitere Mädchen beteiligt, von denen zumindest eine 13-Jährige ebenfalls etwas entwendet hatte. Nachdem ihre Eltern verständigt wurden, kamen sie mit ihren Töchtern zur Dienststelle und brachten die entwendeten Gegenstände zurück. Insgesamt hatten die entwendeten Waren einen Gesamtwert von circa 150,- Euro.

 

 

Schlüsselbund aufgefunden

 

Am Dienstagmorgen fand ein Rentner auf dem Fußweg der Sinnbergpromenade in der Nähe der Sinnberg-Grundschule einen Schlüsselbund und brachte diesen vorbildlich zur Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen. Der Besitzer kann seinen Schlüsselbund beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abholen.

 

 

Fahrt unter Drogeneinfluss verhindert

Am Dienstagabend wurde der Polizeiinspektion Bad Kissingen ein auffälliger junger Mann mitgeteilt, der auf den Mitteiler verwirrt wirkte. Der 28-Jährige konnte dann in seinem Pkw sitzend angetroffen werden. Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, stand der Mann unter Betäubungsmitteleinfluss. Da er seinen Pkw nicht benutzt hatte, wurde zur Unterbindung der Weiterfahrt der Zündschlüssel sichergestellt.

 

 

Zeitungskiste wurde aufgehebelt

 

Am Montag, gegen 00.30 Uhr, hebelte ein bisher unbekannter Täter eine vor einem Tabakgeschäft in der Oberen Marktstraße aufgestellten Holzkiste auf. Aus der Kiste wurde ein Paket mit Zeitungen entwendet, welches jedoch aufgerissen in einer Seitengasse aufgefunden werden konnte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 10,- Euro. Zeugen, die in der Nacht von Sonntag auf Montag Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Münnerstadt

 

Reh erfasst

 

Am Dienstagabend befuhr ein 27-jähriger Audi-Fahrer die Reichenbacher Straße von Münnerstadt kommend. Kurz nach der dortigen Bahnunterführung wechselten zwei Rehe über die Straße, wobei das zweite Tier mit dem Fahrzeug kollidierte. Das Reh blieb verletzt liegen und wurde durch einen zufällig vorbeikommenden Jäger erlöst. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro.

 

 

Rehkitz verursacht großen Schaden

 

Am Mittwochmorgen, gegen 02.50 Uhr, wurde auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Reichenbach und Roth ein Rehkitz frontal von einem Kleintransporter erfasst und getötet. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 3.000,-Euro.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0