Pressebericht der Polizei Hammelburg vom 05.10.17

2 x Wildunfall

 

Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen: Am 04.10.17,  gegen 20 Uhr, befuhr ein VW-Fahrer die Ortsverbindungstraße von Waizenbach in Richtung Dittlofsroda, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Durch den Zusammenstoß wurde das Reh getötet. Am Pkw entstand ein Frontschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

 

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Auf der Fahrt von Bad Kissingen in Richtung Autobahn kollidierte ein BMW-Fahrer, kurz nach der Witterhausener Kreuzung, am Mittwochmorgen mit einem Waschbären. Der Pkw wurde im Frontbereich beschädigt, Schadenshöhe ca. 1000 Euro. Der Waschbär war nicht aufzufinden.

 

Unfallflucht

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am 04.10.17, gegen 17:50 Uhr, befuhr eine Mazda-Fahrerin die B 287 von der Lagerkreuzung kommend in Richtung Bad Kissingen. Zwischen den Anschlussstellen Hammelburg-Ost und -Mitte kamen ihr mehrere Fahrzeuge, die hinter einem Lkw fuhren, entgegen. Eines der Fahrzeuge überfuhr dabei die Mittellinie so weit, dass es zu einer Berührung der beiden Pkw kam. Bei dem entgegen kommenden Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Audi, möglicherweise Q 5, gehandelt haben. Der Fahrer dieses Pkw fuhr davon, obwohl der linke Außenspiegel seines Fahrzeugs abgerissen wurde. Auch am Mazda entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Die Ermittlungen wegen der Unfallflucht hat die PI Hammelburg aufgenommen. Hinweise werden unter Tel: 09732/9060 entgegen genommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0