Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 10.10.2017

Bad Kissingen

 

Rotlicht einfach nicht beachtet

 

Am Montagabend, gegen 19.00 Uhr, kam es an der Kreuzung Ostring / Bergmannstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde und ein Sachschaden in Höhe von circa 21.000,- Euro entstand. Eine 34-jährige Hyundai-Fahrerin missachtet das Rotlicht an der Ampelanlage und fuhr ungebremst in den Kreuzungsbereich ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug VW einer 55-Jährigen, die bei „grün“ in die Kreuzung eingefahren war. Bei dem Zusammenstoß wurde die Beifahrerin der Unfallverursacherin verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin prallte zudem noch gegen einen Laternenmast, der dadurch beschädigt wurde. Die Feuerwehr Bad Kissingen war mit 12 Mann im Einsatz, um den Verkehr zu regeln und ausgelaufene Betriebsmittel zu binden.

 

 

Ladendieb nimmt Kopfhörer mit

 

Am Montagnachmittag wurde ein 20-Jähriger im Kaufland dabei beobachtet, wie er Kopfhörer im Wert von 15,- Euro aus der Verpackung nahm und sich diese um den Hals hängte. An der Kasse bezahlte der Mann dann lediglich Waren im Wert von etwa 2,50 Euro, jedoch nicht die Kopfhörer. Der junge Mann gab den Diebstahl gegenüber der herbeigerufenen Polizeistreife zu.

 

 

Schulterprellung nach Sturz von Leiter

 

Ein 55-Jähriger verrichtete am Montagmorgen, gegen 10.00 Uhr, im Rahmen seiner Tätigkeit als Hausmeister Renovierungsarbeiten in einem Tagungsraum. Als er auf der fünften Sprosse einer Stehleiter stand, kippte diese um und der Mann stürzte auf seine rechte Schulter. Zur Behandlung begab sich der Mann in ein Bad Kissinger Krankenhaus.

 

 

Geldbörse aufgefunden

 

Ein 62-Jähriger fand am Montagnachmittag am Nordring auf der Straße eine Geldbörse samt Inhalt. Diesen brachte der Mann vorbildlich zur Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen. Anhand der darin befindlichen Papiere konnte der Besitzer ausfindig gemacht werden, der dann seine Geldbörse bei der Polizei abholen konnte.

 

 

 

Verkehrsführung nicht richtig erkannt - dann hat es gekracht

 

Am Montagmorgen, gegen 09.00 Uhr, bogen zwei Fahrzeuge von der Kissinger Straße aus nach links in den Ostring ab. Ein 60-jähriger Opel-Fahrer erkannte die Verkehrsführung nicht richtig und wechselte auf die rechte Fahrspur, auf dem sich jedoch bereits eine 57-jährige mit ihrem Fahrzeug VW befand. Der Opel-Fahrer überfuhr die durchgezogene Linie und es kam dabei zum seitlichen Kontakt der beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 6.000,- Euro. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht.

 

 

 

Zertrümmerte Glasscheibe - Verursacher hat sich gemeldet

 

Wie bereits berichtet, wurde in der Nacht auf Sonntag die Eingangstüre des Cafe Central in der Hemmerichstraße beschädigt. Mittlerweile hat sich beim Betreiber des Cafes ein ihm bekannter Gast gemeldet, der angab, die Scheibe fahrlässig beschädigt zu haben. Somit liegt keine vorsätzliche Sachbeschädigung mehr vor.

 

 

Nüdlingen

 

Reh verendet bei Wildunfall

 

Auf der Fahrt von Nüdlingen in Richtung Pyramide erfasste am Montagmorgen, gegen 07.00 Uhr, auf der Bundesstraße B 287 ein 27-jähriger Audi-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000,- Euro.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0