Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 10.10.2017

Kriminalitätsgeschehen:

 

Handy nur für einen Moment im Hofgarten abgelegt, umgehend gestohlen

 

WÜRZBURG/INNENSTADT.  Am Montag, im Zeitraum von 13:15 Uhr bis 13:20 Uhr, wurde das Smartphone einer 27-jährigen Würzburgerin im Hofgarten entwendet. Die Geschädigte hatte das Apple IPhone SE in den Farben weiss und silber zusammen mit ihrer Jacke und ihrer Tasche auf einer Parkbank im erhöhten Bereich hinter der Residenz nur für wenige Minuten abgelegt und aus den Augen gelassen, als der unbekannte Täter zuschlug. Eine Täterbeschreibung gibt es bislang nicht.

 

Wer verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem sehr konkreten Diebstahl gemacht hat, kann sich unter Tel. 0931/457-2230 an die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt wenden.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

Unfallfluchten im Stadtgebiet

 

WÜRZBURG/ZELLERAU. Am Montag zwischen 16:00 und 17:40 Uhr hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer den schwarzen Opel Insignia mit Bad Kissinger Kennzeichen (KG-) in der Wörthstraße angefahren und sich anschließend aus dem Staub gemacht, ohne seinen Pflichten eines Unfallbeteiligten nachzukommen.

Am Opel der 26-jährigen, welcher im besagten Zeitraum geparkt stand, wurde der Seitenspiegel der Fahrerseite beschädigt. Die Schadenshöhe wird mit 500 Euro angegeben.

 

Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich telefonisch unter Tel. 0931/457-1630 zu melden.

 

WÜRZBURG/SANDERAU. Bereits am zurückliegenden Donnerstag, 05.10.2017, im Zeitraum von 07:50 Uhr bis 16:00 Uhr, wurde der weiße Pkw Mitsubishi Space Star mit Würzburger Kennzeichen eines Bewohners des Landreises angefahren.

Das Fahrzeug stand im besagten Zeitraum auf dem Schotterparkplatz in der Feggrube geparkt. Als der 28-Jährige zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen eindeutigen Unfallschaden an der hinteren Stoßstange fest, welcher auf ca. 1500 Euro beziffert wird.

Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich nach der Kollision, ohne sich um die Schadensabwicklung zu kümmern.

Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizei unter Tel. 0931/457-2230 entgegen.

 

 

Unter Drogeneinwirkung nachts mit dem Pkw in Fußgängerzone unterwegs

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Nacht auf Dienstag wurde gegen 03:00 Uhr morgens ein 51-jähriger Würzburger mit dessen Pkw am Kürschnerhof einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit Anzeichen auf eine Intoxikation mit Drogen festgestellt wurden, wurde im weiteren Verlauf bei der Polizeidienststelle durch einen Arzt eine Blutentnahme bei dem Mann durchgeführt. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Für den Würzburger endete die nächtliche Fahrt mit dem Pkw an dieser Stelle.

Bereich mit Anhängen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0