Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 18.10.2017

Bad Kissingen

 

Schlüsselbund gefunden

 

Am Dienstagabend teilt ein aufmerksamer Bürger bei der Polizei mit, dass er gegen 17.00 Uhr einen Schlüsselbund in der Erhardstraße gegenüber der Tankstelle aufgefunden hat. Der Finder wird sich am Folgetag mit dem Fundbüro der Stadt Bad Kissingen in Verbindung setzen und den Schlüssel so lange verwahren.

 

 

Reifen platt gestochen

 

In der Garage eines Mehrparteienhauses in der Hohmannstraße 1 wurde ein Fahrradreifen zerstört. Die Tat hat sich bereits vor circa sechs Wochen ereignet, als die Geschädigte ihr Fahrrad dort abstellte. Vorerst wurde davon ausgegangen, dass dem Reifen nur die Luft fehlt. Jedoch stellte sich in einer Werkstatt heraus, dass der Reifen einen Schnitt aufwies. Aus diesem Grund wurde Anzeige bei der Polizei erstattet. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher der Beschädigung geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Von der Straße abgekommen

 

Am Dienstagmorgen, gegen 06.00 Uhr, befuhr eine 21-jährige Golf-Fahrerin die St 2792 von Lauter in Richtung Bad Kissingen. Die junge Frau musste ihren Angaben zufolge auf Höhe des Klaushofes einem Tier ausweichen, welches die Straße querte. Hierdurch kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb beschädigt im Straßengraben stehen. Die Golf-Fahrerin kam mit leichten Verletzungen in ein Bad Kissinger Krankenhaus.

 

 

Aufgefahren

 

Am Dienstagmittag, gegen 12:15 Uhr, ereignete sich auf der Südbrücke in Bad Kissingen ein Verkehrsunfall. Eine Daimler-Fahrerin musste ihren Pkw verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Eine nachfolgende VW-Fahrerin sowie ein Seat-Fahrer konnten noch rechtzeitig anhalten. Eine nachfolgende Fiat-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Seat auf. Dieser wurde auf den VW geschoben und dieser wiederrum auf den Daimler. Drei der vier Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt werden. An den Pkws entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 7.000,- Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Ladendiebstahl

 

Am Dienstagnachmittag interessierte sich ein älteres Paar in einer Drogerie in der Bad Kissinger Innenstadt für ein teures Damen-Parfüm. Als die Verkäuferin für wenige Minuten andere Kundschaft bediente, nutzte die ältere Dame die Gelegenheit und nahm den Tester des Parfüms an sich. Anschließend verbarg die Frau das Parfüm in einem Kulturbeutel und wollte lediglich den Beutel an der Kasse bezahlen. Dem aufmerksamen Personal fiel das zusätzliche Gewicht jedoch sofort auf. Auch wenn die Dame die Tat vehement, erwartet sie nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

 

 

Denkmal verunreinigt

 

Im der Zeit vom 06. bis 09. Oktober wurde das Denkmal im Pater-Reinisch-Weg von  einem oder mehreren Unbekannten mit grüner Farbe beschmiert. Wer kann der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 Hinweise auf den Täter geben?

 

 

Nüdlingen

 

In Graben gerutscht

 

Am Dienstagmorgen, gegen 07.00 Uhr, kam es auf der Bundesstraße zwischen Bad Kissingen und Nüdlingen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden in Höhe von über 3.000,- Euro entstand. Ein 22-jähriger Polo-Fahrer war in Richtung Nüdlingen unterwegs und wollte kurz vor der letzten scharfen Linkskurve vor Nüdlingen sein Fahrzeug abbremsen. Hierbei blockierten seine Räder und der Wagen rutschte auf der feuchten Fahrbahn geradeaus in den Straßengraben. Dort blieb er etwa drei Meter unterhalb des Straßenniveaus liegen. Der junge Fahrer konnte unverletzt aussteigen.

 

 

Fahrt unter Drogeneinfluss

 

Am Dienstagabend wurde eine 32-jährige Peugeot-Fahrerin in Nüdlingen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurden Anzeichen für einen vorangegangenen Betäubungsmittelkonsum festgestellt. Da ein Drogentest positiv verlief, wurde eine Blutentnahme bei der 32-Jährigen durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Falls das Ergebnis der Blutentnahme positiv ausfällt, muss sie mit einem hohen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0