Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 20.10.2017

Bad Kissingen

 

Fahrraddiebe ermittelt - Polizei sucht Eigentümer der Fahrräder

 

Im Zusammenhang mit der Festnahme von zwei jungen Männern wegen fortgesetzter Ladendiebstähle im Stadtgebiet am 09.10.2017 wurde auch deren gemeinsame Wohnung in einer Landkreisgemeinde durchsucht. Hierbei wurden zwei ältere Fahrräder aufgefunden, die nach Aussage eines der Festgenommenen, vor kurzem im Bereich des Bahnhofes in Bad Kissingen entwendet worden waren.

 

Da die Fahrräder bislang keinem Eigentümer zugeordnet werden konnten, veröffentlicht die Polizei Bildaufnahmen und eine Beschreibung, mit der Bitte, dass sich die Eigentümer bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0, melden möchten.

 

1.    Herrentourenrad, Marke Winora, Modell Alamos, Rahmenlackierung grau und schwarz - Auffälligkeit: Sattelrohrdämpfer

2.    Damentourenrad, Marke BBF, Rahmenlackierung dunkelrot - Auffälligkeit: Aufkleber eines Fahrradhandels aus Meiningen am Sattelrohrrahmenstück und blauer Stoffbezug auf dem Fahrradsattel

 

 

 

 

Bild-1Bild-2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Polizei 

Alkoholfahrt endet bei Kontrolle

 

Ein 39-jähriger Nissan-Fahrer geriet am Freitagmorgen, gegen 01.00 Uhr,  in der Schönbornstraße in eine Verkehrskontrolle. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann alkoholisiert war. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,60 Promille. Damit endete die Fahrt des Mannes und er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

 

 

Fahrrad aufgefunden

 

Am Donnerstagmittag fand ein Mitarbeiter der Sicherheitswacht der Polizeiinspektion Bad Kissingen im Bereich der Tennisplätze ein älteres Fahrrad, welches unverschlossen an einer Halle abgestellt war. Das Trekking-Fahrrad der Marke Winora wurde durch Mitarbeiter des Bauhofes abgeholt und zum Fundbüro der Stadt Bad Kissingen gebracht. Dort kann es von seinem Besitzer abgeholt werden.

 

 

Bad Bocklet

 

Kollision mit Wildschwein

 

Auf der Fahrt von Hohn in Richtung Aschach lief am Donnerstagmorgen, gegen 07.00 Uhr, einem 52-jähriger BMW-Fahrer ein Wildschwein vor das Fahrzeug. Dadurch wurde die Fahrzeugfront beschädigt. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 500,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

 

 

 

Münnerstadt

 

Wildschwein musste erlöst werden

 

Auf der Kreisstraße KG 1 von Reichenbach in Richtung Münnerstadt erfasste am Freitagmorgen, gegen 06.20 Uhr, eine 53-jährige Audi-Fahrerin ein Wildschwein. Das Tier kam  nach dem Zusammenstoß verletzt im Straßengraben zum Liegen. Daher wurde das Wildschwein mit dem Schuss aus der Dienstpistole von seinen Leiden erlöst. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500,- Euro.

 

 

 

Polizei Hammelburg

 Zwei Unfallfluchten

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen:

 

Am Donnerstagabend stellte ein junger Mann an seinem schwarzen Audi A 4 zwei Kratzer am linken hinteren Seitenteil fest. Der Pkw wurde am Donnerstag gegen 7.30 Uhr am Bahndamm auf einen Firmenparkplatz abgestellt. Nach Feierabend gegen 18.00 Uhr stellte er den Schaden fest, der sich auf ca. 100 Euro beläuft.

 

 

Vermutlich in der Zeit von Dienstag, 12.00 Uhr bis Donnerstag, 17.00 Uhr, wurde ein Audi A 3, der ordnungsgemäß auf einem Behindertenparkplatz am Ofenthaler Weg abgestellt war, von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer angefahren.

 

Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den erheblichen Sachschaden von ca. 1500  Euro zu kümmern.

 

 

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Hammelburg unter der Telefon-Nr: 09732/9060.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0