Drachenkind Jolinchen nahm über 500 Kindergar-tenkinder mit auf Entdeckungsreise

Drachenkind Jolinchen nahm über 500 Kindergartenkinder mit auf Entdeckungsreise

Spielerisch Wissen fürs Leben über Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden vermittelt

 

Über 500 Kinder aus der Region Main-Rhön begleiteten das AOK-Drachenkind Jolinchen und seine Freundin Henrietta auf einer spannenden Seereise zur „Fühl-mich-gut-Insel“ in der Stadthalle Schweinfurt. Mit dem Puppentheaterstück „Jolinchens Seereise“ vermittelt die AOK die Themen Ernährung, Bewegung und Freundschaft altersgerecht und spielerisch schon in jungen Jahren. Im Anschluss an die Aufführung konnten die Kinder in Jolinchens „Entdeckerparcours“ ihre Sinne testen, sich bewegen und entspannen.

 

Um auch die Eltern für diese Themen mit ins Boot zu holen, waren am Nachmittag die Familien der Kinder eingeladen das Puppentheaterstück mitzuerleben. „So können wir die Vermittlung der Inhalte neben den Erzieherinnen auch den Eltern als Aufgabe übergeben“, sagt die AOK-Ernährungsberaterin Annette Zimmermann.

 

Das Kita-Programm „JolinchenKids“ hat es zum Ziel gesundheitsförderliche Maßnahmen nachhaltig in den Kita-Alltag zu integrieren und setzt somit schon sehr früh einen wichtigen Grundstein für ein gesundes Leben. „Je  früher die Kinder lernen was ihnen gut tut, desto einfacher können die Themen im Alltag eingebunden werden“, so Zimmermann. Dabei begleitet die AOK die Kindertagesstätten drei Jahre lang aktiv mit Materialien, Workshops und Beratungsangeboten rund um die Themen Ernährung, Bewegung, seelisches Wohlbefinden, Elternpartizipation und Erzieherinnengesundheit.

 

JolinchenKids wird seit dem bundesweiten Start 2014 in der Region in 25 Kitas umgesetzt. Dabei können derzeit rund 1.500 Kinder und Familien erreicht werden.

 

 

Foto: Franziska Markert

Kommentar schreiben

Kommentare: 0