Vorstellung des Mobilitätskonzepts für den Landkreis Schweinfurt

Der Landkreis Schweinfurt will sein Mobilitätsangebot attraktiver und unter anderem den ÖPNV nutzerfreundlicher gestalten und vor allem den heutigen Gegebenheiten und Herausforderungen, Stichwort demografischer Wandel, anpassen. Bereits im November 2016 wurde daher im Kreisausschuss das Gesamtkonzept „Mobilität 2020 – der Mobillandkreis Schweinfurt im nächsten Jahrzehnt“ vorgestellt. Zentraler Baustein dessen ist das Mobilitätskonzept. Dieses soll als Planungsgrundlage für eine Neustrukturierung des Mobilitätsangebots dienen. Wie die nächsten Schritte des Landkreises Schweinfurt sind, wie die Bürger in die Planungen mit einbezogen werden, wie wichtige Daten erfasst werden, wann mit ersten Ergebnissen zu rechnen ist, Landrat Florian Töpper und der ÖPNV-Beauftragte des Landkreises Schweinfurt Michael Graber stellten das Mobilitätskonzept vor. Begleitet wird das Projekt von der Firma kobra Nahverkehrsservice GmbH. Deren Geschäftsführer Frank Huneck hatte unter anderem erklärt, wie die Bürger ihre Wünsche, Ideen und Anregungen einbringen können. Vorgestellt wurden zudem die Mitglieder des neu gegründeten ÖPNV-Beirats.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0