Brand in Don-Bosco-Berufsschule - Schaden im sechsstelligen Bereich - Polizei sucht Zeugen

WÜRZBURG / ZELLERAU. Zu einem Feuer in der Außenanlage der Don-Bosco-Berufsschule ist es am späten Donnerstagabend gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Fahrzeugunterstand in Brand. Drei Kleintransporter und ein Pkw wurden ein Raub der Flammen. Dem derzeitigen Ermittlungsstand ist von einem Schaden im sechsstelligen Bereich auszugehen.

 

Die ersten Mitteilungen über den Brand gingen kurz vor 21:00 Uhr in der Einsatzzentrale der Unterfränkischen Polizei ein. Dem derzeitigen Sachstand nach brach das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache in einem Fahrzeugunterstand im hinteren Bereich der Berufsschule im Schottenanger aus. Drei dort abgestellte Kleintransporter sowie ein Pkw brannten vollständig aus. Im weiteren Verlauf griffen die Flammen auch auf die Außenfassade eines Ausbildungsgebäudes über. Durch ein Großaufgebot der Würzburger Feuerwehr konnte ein weiteres Übergreifen des Feuers auf das Gebäude verhindert werden. Insgesamt ist derzeit von einem Schaden im sechsstelligen Bereich auszugehen. Dem derzeitigen Ermittlungsstand nach kann auch eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

 

Aus diesem Grund setzt die Kripo Würzburg zur Aufklärung der Tat auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die verdächtige Personen im Bereich der Don-Bosco-Schule vor oder nach dem Brandausbruch gesehen haben, werden gebeten sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0