Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 02.11.2017

 

 

 

 

 

Wohnmobil beschädigt

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der „Halloweennacht“ kam es zur Sachbeschädigung an einem geparkten Wohnmobil in der Suhlesstraße. Bislang nicht bekannte Täter schlugen den linken Scheinwerfer am Wohnmobil ein, wobei Schaden von ca. 200 Euro entstand.

Beobachtungen hierzu, insbesondere im Zeitraum Dienstag, 31.10.2017, zwischen 18.30 und 19.00 Uhr, nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.

 

 

Verkehrsunfälle

 

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ende Oktober kam es auf der Kreisstraße NES 28, als auch in Fladungen zu  Verkehrsunfällen. Am Spätnachmittag des Montags näherte sich ein junger Mann mit einem Leichtkraftrad von Fladungen kommend der Ortschaft Stetten. Dabei dürfte er in einer Kurve die Geschwindigkeit mit dem motorisierten Zweirad nicht angepasst haben. Zunächst geriet er auf die Gegenfahrbahn, dann in den Graben, wobei auch ein Kilometerschild umgefahren wurde. Bei dem Unfall konnte eine entgegenkommende Autofahrerin durch starkes Abbremsen sicherlich größeres Unglück verhindern. Der junge Mann erlitt Verletzungen an Bein und Rücken und musste zunächst ins Krankenhaus verbracht werden. Die Verletzungen stellten sich -den bisherigem Kenntnisstand nach-  als nicht allzu schwer heraus. Die Feuerwehrleute von Hausen unterstützten mit Verkehrsregelung bis die Unfallaufnahme beendet war. Es entstand Gesamtschaden in Höhe von ca. 400 Euro.

Am Reformationsfeiertag, 31.10.2017, war die Brüchser Straße am frühen Morgen Unfallort. Die Lenkerin eines Pkw KIA kam wohl durch Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und schließlich im Straßengraben zum Stehen. Eine beschädigte Fahrzeugseite schlägt mit ca. 1000 Euro zu Buche; die Fahrzeugführerin kam mit dem Schrecken davon.

 

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Montag waren zwei Verkehrsunfälle beim Rangieren entstanden. Um die Mittagszeit war ein Kraftfahrer mit dem Sattelzug im Bereich der Scheermühle am Umsetzen. Dabei stieß der Lkw gegen einen stehenden Pkw Renault. Es entstand alleiniger Schaden am Pkw in Höhe von ca. 1500,- Euro.

Am Nachmittag wurde ein weiterer Unfall auf dem Tankstellengelände in der Paulinenstraße bekannt. Dort touchierte der Lenker eines BMW beim Rangieren einen geparkten Seat. Bei der dadurch verkratzten Frontstoßstange hält sich die Schadenshöhe mit ca. 200 Euro in Grenzen.

 

 

Oberstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bei einem Unfall am Dienstag dürfte wieder einmal ein Fahranfänger durch mangelnde Fahrpraxis den Umgang mit dem Motorrad unterschätzt haben. Um die Mittagszeit befuhr er mit einem Leichtkraftrad die Staatsstraße 2245 in allgemein nördliche Richtung. Vor der Abfahrt „Mittelstreu“ geriet er mit der Maschine zunächst ins Bankett. Dann geriet er auf die Verkehrsinsel, touchiert ein Verkehrszeichen, wobei das Krad dann im Straßengraben zum Liegen kommt. Es mussten Notarzt und Rettungswagen angefordert werden, da der junge Mann bei dem Unfall Verletzungen an der Schulter und Schürfwunden erlitt. Am Leichtkraftrad dürfte Totalschaden in Höhe von ca. 4000 Euro entstanden sein.

 

 

 

 

Junge Leute auf frischer Tat ertappt

 

Oberstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld. Harmlose Scherze zu Halloween sind sicherlich erlaubt. Wenn es jedoch zu Straftaten kommt, kann das unangenehme Folgen haben. Dabei „vergriffen“ sich zwei junge Leute am sehr frühen Dienstag an der Straßenverkehrseinrichtung der Staatsstraße 2445. Zwischen dem Sportplatz Mittelstreu und Oberstreu rissen sie zunächst mehrere Leitpfosten heraus. Ein Stationsschild verbogen sie, fünf Leitpfosten auf einer Leitplanke knickten sie um. Die beiden 24- bzw. 25-Jährigen wurden von der Streifenbesatzung auf frischer Tat ertappt und müssen sich nun für die Taten verantworten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0