Pressebericht der Polizei Bad Kissingen / Hammelburg vom 03.11.2017

 

 

Bad Kissingen

 

Nach schwerem Zusammenstoß gegen Ampelanlage geschleudert

 

Am Donnerstagabend kam es im Bereich der Kreuzung unterhalb des Elisabeth Krankenhausens auf dem Ostring zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Ein aus Richtung Schlachthofkreuzung kommender Hyundai-Fahrer bog verbotswidrig nach links in die Bergmannstraße ab und stieß dabei mit einem entgegenkommenden Fiat-Transporter zusammen. Nach dem Zusammenstoß wurde der Transporter gegen die Ampelanlage in der Bergmannstraße geschleudert und riss diese hierdurch ab. Der Pkw Hyundai wurde nach links auf die angrenzende Wiese geschleudert. Alle beteiligten Insassen wurden, nach derzeitigem Stand, zumindest leicht verletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 18.500,- Euro.

 

 

Reh liegt verletzt im Graben

 

Auf der Staatsstraße St 2291 erfasste am Freitag, kurz vor 02.30 Uhr, ein 37-jähriger Audi-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier blieb nach der Kollision verletzt im Straßengraben liegen und musste durch einen Schuss aus der Dienstpistole eines Beamten der Polizeiinspektion Bad Kissingen erlöst werden. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.500,- Euro.

 

 

Parkendes Fahrzeug wurde beschädigt

 

Am Donnerstagnachmittag parkte ein 65-jähriger Ford-Fahrer sein Fahrzeug auf dem Parkplatz der Saale Radiologie in der Hartmannstraße. Beim Ausfahren aus dem Parkplatz blieb er am Radkasten eines ordnungsgemäß geparkten Pkw Porsche hängen, so dass ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500,- Euro entstand. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht.

 

 

Zeugen gesucht - Fahrzeug wurde beschädigt

 

In der Zeit von Montagabend, 18.00 Uhr, bis Donnerstagnachmittag, 15.45 Uhr, parkte eine 47-Jährige ihr Fahrzeug Skoda in der Boxbergerstraße 3. Als sie am Donnerstagnachmittag zur ihrem Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass im Tatzeitraum ein bisher unbekannter Fahrzeugführer im Vorbeifahren ihr Fahrzeug im Bereich des Stoßfängers beschädigt hat. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro zu kümmern, verließen der oder die Unfallverursacher/-in die Unfallstelle. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Bremsmanöver mit Folgen - Zeugen gesucht

 

Eine 34-jährige Volvo-Fahrerin befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 10.30 Uhr, den Ostring in Richtung Schlachthofkreuzung auf dem linken Fahrstreifen. Kurz vor der Schwimmbadkreuzung scherte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit einem dunklen Fahrzeug aus der Kolonne auf den rechten Fahrstreifen aus und bremste an der Schlachthofkreuzung scharf ab. Die Volvo-Fahrerin stieß trotz Vollbremsung mit ihrem Fahrzeug leicht gegen das Heck des bremsenden dunklen Pkw. Dieses Fahrzeug wendete anschließend an der Schwimmbadkreuzung und fuhr weiter in Richtung Stadtmitte. Die Volvo-Fahrerin stellte eine Beschädigung im Bereich der vorderen linken Ecke fest. Daher meldete sie den Vorfall der Polizei. Zeugen bzw. der oder die Fahrerin des dunklen Fahrzeugs werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Fahrzeug wurde zerkratzt - Hinweise erbeten

 

Am Mittwoch, in der Zeit von 18.00 bis 24.00 Uhr, parkte eine 19-Jährige ihren weißen Pkw Opel im Stadtteil Garitz in der Jahnstraße, vor dem Anwesen Nr. 56. Im Tatzeitraum zerkratzte ein bisher unbekannter Täter mit einem spitzen Gegenstand die Motorhaube auf einer Länge von 50 cm. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 500,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Bad Bocklet

 

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

 

Am frühen Donnerstagabend befuhr eine 28-Jährige mit ihrem Pkw Ford die Frankenstraße in Bad Bocklet in Richtung Ortsmitte. An der Kreuzung zur Rhönstraße kam ihr ein weißer SUV entgegen, welcher plötzlich in Richtung Hohn in die Rhönstraße abbog. Die Ford-Fahrerin musste daher bremsen und hupte. Zeitgleich fuhr eine 19-jährige mit ihrem Mazda aus Richtung Hohn kommend in den Kreuzungsbereich ein und nahm der 28-Jährigen die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß des Ford und des Mazda. Beide Fahrerinnen und die Beifahrerin im Ford wurden dabei leicht verletzt. Die Mazda-Fahrerin wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Bad Kissinger Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Bad Bocklet unterstützte mit 5 Mann die Verkehrsregelung. Zeugen des Verkehrsunfalls, insbesondere der oder die Fahrerin des weißen SUV, werden gebeten sich unter der Telefon.-Nr. 0971/7149-0 mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

 

 

Zu spät reagiert  - dann hat es gekracht

 

Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 56-jähriger VW-Fahrer die Aschacher Straße in Richtung Steinach und musste verkehrsbedingt abbremsen. Die nachfolgende 19-jährige Fahrerin eines VW erkannte dies zu spät und auf das vordere Fahrzeug auf. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 750,- Euro.

 

 

LKW-Fahrt endet wegen Schreck im Graben

 

Am Donnerstagmittag befuhr ein 43-jähriger Lastkraftwagenfahrer die Kreisstraße KG 20 von Burghausen kommend in Richtung Bad Bocklet. In der Linkskurve vor der Abzweigung in Richtung Windheim erkannte der Fahrer am Straßenrand ein Reh, weshalb er erschrak und nach rechts in das Bankett geriet. Beim Versuch wieder zurück auf die Fahrbahn zu gelangen, stellte sich das Fahrzeug quer. Kurz nach der Abzweigung in Richtung Windheim geriet das Fahrzeug von der Fahrbahn ab, überquerte einen Straßengraben und stoppte schließlich an einem Baum. Der Fahrer des Lastwagens begab sich aufgrund von Kopf- und Nackenschmerzen in ärztliche Behandlung. Der geladene Schotter wurde in andere Transportfahrzeuge umgeladen, die Zugmaschine sowie der Auflieger zurück auf die Fahrbahn gezogen und abgeschleppt. Hierfür wurde die Fahrbahn für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. Die Verkehrsregelung erfolgte durch die Feuerwehren Burghausen und Bad Bocklet. Insgesamt entstand ein Schaden über 80.000,- Euro. 

 

 

Münnerstadt

 

Zusammenstoß mit Wildschwein

 

Auf der Fahrt von Windheim in Richtung Ortsverbindungsstraße Reichenbach/Roth erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 07.10 Uhr, eine 47-jährige BMW-Fahrerin ein Wildschwein, welches gemeinsam mit einer ganzen Rotte die Fahrbahn querte. Nach dem Zusammenstoß rannte das Wildschwein davon. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500,- Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

 

 

Oerlenbach

 

Rücksetzen mit Folgen

 

Am Donnerstagmorgen, gegen 11.30 Uhr, befuhr ein 45-jähriger MAN-Fahrer die Kreisstraße KG 43 in Eltingshausen in Richtung Schweinfurt. Direkt hinter ihm fuhr ein 82-jähriger Renault-Fahrer, dessen Fahrzeug wurde gestreift, als der MAN-Fahrer in einer scharfen Linkskurve aufgrund Gegenverkehrs zurücksetzen musste. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden in Höhe von circa 150,- Euro.

 

 Pressebericht der PI Hammelburg vom 03.11.17

 

Auffahrunfall

 

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstag, zur Mittagszeit, wollte eine Mercedes-Fahrerin, die aus Bad Kissingen kam, an der Wittershausener Kreuzung nach links auf die Staatsstraße 2290 abbiegen. Ein folgender Skoda-Fahrer merkte dies zu spät und fuhr auf. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 7000 Euro. Verletzt wurde zum Glück  niemand.

 

Schlüsseldienst wegen Wucherei angezeigt

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Da sich eine 22-jährige am Montag aus ihrer Wohnung ausgesperrt hatte beauftragte sie einen Schlüsseldienst, den sie im Internet gefunden hatte, mit der Wohnungsöffnung. Bevor der Monteur zur Tat schritt wurde ein Betrag von knapp 170 Euro zur Öffnung der Tür vereinbart. Nachdem er die Arbeit beendet hatte stellte er eine Rechnung in Höhe von über 600 Euro, die von der Geschädigten zunächst auch bezahlt wurde. Anschließend entschied sich die  Geschädigte zu einer Anzeige wegen Wuchers. Die Ermittlungen führt die PI Hammelburg.

 

Unfallflucht

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstag, in der Zeit von 07:45 Uhr bis 14:10 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Geschäftes für Militärbedarf, ein geparkter Renault Twingo angefahren. Hierbei brach der rechte Außenspiegel des Renaults ab. Der unbekannte Verursacher fuhr weiter,  ohne sich um den  Schaden in Höhe von ca. 150 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

 

Sachbeschädigung und rechte Schmierereien

 

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von Freitag, 27.10.17, bis Donnertag, 02.11.17, wurden in einem Schotterwerk zwei Arbeitsmaschinen beschädigt. An einer Mulde wurde drei Frontlichter zerstört und in der Frontscheibe war ein Sprung, verursacht durch einen Steinwurf, zu erkennen. Bei einer weiteren Maschine wurden die Scheiben eingeworfen. Außerdem wurden an dieser Maschine verschiedene Graffiti, u. a. ein Hakenkreuz, angebracht. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2000 Euro. Hinweise bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0