Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom Sonntag, 05.11.2017

 

 

Unfall beim Abbiegen

 

Salz, Lkrs. Rhön-Grabfeld: Ca. 6.000,-- Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Samstagnachmittag in Salz. Eine 39-jährige Golffahrerin befuhr die Hauptstraße und wollte an der Kreuzung zur Frauenbergstraße nach links abbiegen. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden Opel Zafira und es kam Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand.

 

 

Vorfahrt missachtet

 

Bad Neustadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld: Zu einem Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag, nachdem ein 50-jähriger Fahrer eines VW Touran vom Siechenweg in die Rederstraße einbiegen wollte und die Vorfahrt eines aus Richtung Siemensstraße herannahenden Audis mit Anhänger missachtete. Der Schaden am Fahrzeug des Unfallverursachers beträgt ca. 3.000,-- Euro, der Schaden am Audi-Gespann wird auf ca. 300,-- Euro geschätzt. Beide Fahrer blieben unverletzt.

 

 

Figur umgeworfen

 

Bad Neustadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld: Von Samstag auf Sonntag gegen Mitternacht hatten Unbekannte in der Heinrich-Heine-Straße eine ca. 90 Kg schwere Steinfigur umgeworfen und beschädigt. Der Eigentümer wurde zwar durch Stimmen mehrerer Personen und einen lauten Knall auf das Geschehen aufmerksam. Bis er jedoch nachsehen konnte, hatten sich die Übeltäter bereits entfernt. Der Schaden an der Steinfigur, ein sogenannter Osterinselkopf, beträgt ca. 800,-- Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0 in Verbindung zu setzen.

 

 

Unfälle mit Wildtieren

 

Bad Neustadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld: Insgesamt drei Wildunfälle ereigneten sich in der Nacht zum Sonntag im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Neustadt. Bei Bastheim querte ein Wildschwein die Fahrbahn und wurde getötet. Bei Unterweißenbrunn musste ein Reh durch einen Schuss aus der Polizeipistole von seinem Leiden erlöst werden, nachdem es nach einem Aufprall mit einem Auto verletzt worden war. Bei Hohenroth rannte ein Fuchs gegen einen Audi A3 und flüchtete anschließend. Der Sachschaden an den drei Fahrzeugen wird mit ca. 5.000,-- Euro beziffert.

 

 

Gaststätte aufgebrochen

 

Sandberg, Lkrs. Rhön-Grabfeld: In der Zeit von Mittwoch bis Samstag brachen Unbekannte im Ortsteil Langenleiten in eine nicht bewirtschaftete und leerstehende Gaststätte ein und durchwühlten nach Aufbrechen der Eingangstüre und einer weiteren Zugangstüre die noch vorhandenen Behältnisse. Die Täter konnten zwar nichts Brauchbares vorfinden, verursachten jedoch einen Schaden von ca. 1.000,-- Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt zu melden.

 

 

Trinkgelage an der Kapelle

 

Salz, Lkrs. Rhön-Grabfeld: In den vergangenen Tagen trieben Unbekannte im Bereich der Kapelle in Salz ihr Unwesen. Nach einem offensichtlichen Trinkgelage in der Kapelle und dem angrenzenden Außenbereich ließen die Unbekannten eine Menge an Unrat zurück. Leere Bierdosen und leere Wein-Tetrapacks lagen verstreut auf dem Boden. Die Entsorgung wurde durch die Gemeinde veranlasst.

 

 

Ausnüchterung in der Polizeizelle

 

Bad Neustadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld: In der Nacht zum Sonntag wurde die Polizei in die Meininger Straße gerufen, weil ein Betrunkener mitten auf der Fahrbahn lief. Da ein durchgeführter Alkoholtest einen Wert von 2,56 Promille anzeigte und der Mann seine Wohnanschrift nicht mitteilen konnte, musste er die Nacht zur Ausnüchterung in der Polizeizelle verbringen.

 

 

Joachim Heilmann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0