Einbruchserie im Stadtgebiet – Tatzusammenhang wahrscheinlich – Kripo sucht Zeugen

Symbolfoto : Polizei
Symbolfoto : Polizei

 

 

SCHWEINFURT. Eine Serie von Einbrüchen hat sich am vergangenen Wochenende im Stadtgebiet Schweinfurt ereignet. Betroffen waren überwiegend Anwaltskanzleien, aber auch zwei Arztpraxen, eine Diakonie und eine Wohnung. Die Kripo Schweinfurt geht von einem Tatzusammenhang aus und hofft im Rahmen ihrer Ermittlungen nun auch auf Zeugenhinweise.

 

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dürften sich die insgesamt acht bekannt gewordenen Einbrüche bzw. Einbruchsversuche allesamt in der Zeit von Freitag bis Sonntag ereignet haben. In einem Gebäude in der Langen Zehntstraße öffnete ein Unbekannter mit brachialer Gewalt die Zugangstüren zu einer Anwaltskanzlei und einer Zahnarztpraxis. Entwendet wurde aus den Räumlichkeiten nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Der Täter hinterließ jedoch einen Gesamtsachschaden, der dem Sachstand nach im vierstelligen Bereich liegen dürfte.

 

Zwei weitere Einbrüche in Rechtsanwaltskanzleien ereigneten sich am Jägersbrunnen und in der Spitalstraße. In diesen Fällen wurden aus den Büroräumen ein zwei- und ein dreistelliger Geldbetrag entwendet. In dem Gebäude in der Spitalstraße brach der Täter zusätzlich noch eine Wohnungstür auf und entwendete eine Handtasche von einer Kommode.

 

Im Graben war eine weitere Zahnarztpraxis Ziel eines Einbrechers. Hier brach der Täter ebenfalls eine Zugangstür auf, um ins Innere zu gelangen. Er entwendete Münzen im Wert von mehreren hundert Euro und entkam mit seiner Beute unerkannt.

 

Bei einer Kanzlei in der Schrammstraße und einem Diakonie-Gebäude in der Luitpoldstraße scheiterte der Täter jeweils bei seinem Versuch, die Eingangstür aufzubrechen. Er gelangte nicht ins Innere und machte sich ohne Beute aus dem Staub.

 

Um die Einbrüche bzw. Einbruchsversuche aufklären zu können, hoffen die Kripobeamten nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer am vergangenen Wochenende in den benannten Straßen etwas Verdächtiges beobachtet hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 mit der Kriminalpolizei in Schweinfurt in Verbindung zu setzen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0