Ulrike Zehner Deutsche Vize-Meisterin im Gewichtheben

 Deutsche Vizemeisterin Ulrike Zehner
Deutsche Vizemeisterin Ulrike Zehner

 

 

Neue Bestleistungen für Nina Unger und Katharina Schoener

 

 

Mit 96 Frauen und 92 Männer gab es einen neuen Teilnehmer-Rekord bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Gewichtheben. Erstmals gingen mehr Frauen als Männer an den Start. Ausrichter war der AV 03 Speyer (Baden-Württemberg). Für den AC 82 Schweinfurt konnten sich mit Ulrike Zehner, Nina Unger, Katharina Schoener und Jennifer Block gleich vier Damen für die Meisterschaft qualifizieren.

 

Die erfahrene Ulrike Zehner trat als erste für das Schweinfurter Lager an. Wie bereits im Vorjahr konnte die Bundesliga-Heberin Sandra Martin (Chemnitzer AC) souverän mit 118 kg im Zweikampf den Titel bei den „Frauen -48 kg“ verteidigen.

 

Ulrike Zehner absolvierte alle sechs Versuche gültig. Mit 104 kg im Zweikampf wurde sie Vizemeisterin vor Nancy Hinkelmann (AC Atlas Plauen) mit 96 kg Zweikampf.

Mit 46 kg im Reißen und 104 kg im Zweikampf stellte Ulrike Zehner in der AK2 -48 kg zwei neue Bayerische Rekorde auf.

 

Erst seit Jahresanfang haben Nina Unger, Katharina Schoener und Jennifer Block mit dem Gewichtheben begonnen. Das unsere drei Nachwuchstalente bereits nach dieser kurzen Zeit sich für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren konnten ist eine beachtliche Leistung.

 

Nina Unger startete bei den „Frauen -58 kg“. Nervös war ihr erster Versuch mit 44 kg im Reißen ungültig. Im 2. Versuch konnte sie die Last bewältigen und im 3. Versuch mit 46 kg sogar eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. Auch der erste Stoßversuch mit 55 kg wollte nicht gelingen. Dann fand sie in den Wettkampf und konnte sowohl den 2. Versuch mit 55 kg als auch ihre persönliche Bestleistung von 58 kg zur Hochstrecke bringen. Mit 104 kg im Zweikampf verbesserte sie diese um 2 kg und belegte Platz 15.

 

Bei den „Frauen -63 kg“ trat Katharina Schoener an. Im Reißen konnte sie alle drei Versuche gültig in die Wertung bringen und ihre bisherige Bestleistung von 61 auf 63 kg steigern. Im Stoßen klappte nur der 1. Versuch mit 77 kg nicht. Sie besserte aus und konnte mit 80 kg auch hier eine neue Bestleistung aufstellen. 143 kg im Zweikampf bedeutete eine Verbesserung um 3 kg sowie einen tollen 9. Platz von insgesamt 17 Starterinnen. Mit 305,49 Sinclair-Punkten konnte sie endlich die 300er-Marke knacken.

 

In der Klasse „Frauen -69 kg“ ging Jennifer Block an die Hantel. Mit gültigen 57 kg im Reißen stieg sie nur knapp unter ihrer Bestleistung in den Wettkampf ein. Leider war dies auch der einzige gültige Versuch an diesem Tag. Die 60 und 62 kg konnte sie nicht zur Hochstrecke bringen. Im Stoßen konnte sie 75 kg umsetzen, jedoch gelang dreimal der Ausstoß nicht. Ohne Zweikampfergebnis schaffte Jennifer Block es nicht in die Wertung.

 

 

Unser Damen-Quartett zeigte technisch tolle Versuche und präsentierte unseren Verein gut bei den Deutschen Meisterschaften.

: Ulrike Zehner (-48 kg), Betreuer Torsten Zehner, Katharina Schoener (-63 kg) und Jennifer Block (-69 kg) Es fehlt Nina Unger.
: Ulrike Zehner (-48 kg), Betreuer Torsten Zehner, Katharina Schoener (-63 kg) und Jennifer Block (-69 kg) Es fehlt Nina Unger.

Bildquelle: AC 82 Schweinfurt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0