Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 07.11.2017

Fahrt unter Drogeneinwirkung

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Drogentypischen Auffälligkeiten wurden zu Wochenbeginn bei einer Verkehrskontrolle in der Oberstreuer Straße festgestellt. Bei einem  angehaltenen Lkw-Fahrer wurde ein Drogentest durchgeführt, der auf mehrere Betäubungsmittel positiv anschlug. Eine Blutentnahme durch einen Arzt folgte. Auf den Mittdreißiger kommt nach Auswertung eine Anzeige zu.

 

 

Mit dem Gegenverkehr touchiert

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Glimpflich endete ein Verkehrsunfall mit Berührung des Gegenverkehrs. Am Montagabend wollte ein junger Mann mit dem Leichtkraftrad an einem in der Langgasse geparkten Pkw vorbeifahren. Dabei touchierte er einen entgegenkommenden Pkw KIA. Glücklicherweise kam es bei dem Unfall lediglich zu Sachschaden an der Stoßstange des KIA.

 

 

Wildunfälle

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Über die vergangene Woche ereigneten sich insgesamt acht Wildunfälle im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt. Hauptsächlich Rehe, aber auch Fuchs und Wildschwein kollidierten beim Wechsel über die Straße mit Fahrzeugen, wobei es zu einem Gesamtsachschaden von über 10 000 Euro kam. Ende Oktober wurde der Fahrer eines DaimlerCrysler auf Höhe der Biogasanlage bei Unsleben gleich mit zwei Rehen auf der Fahrbahn konfrontiert. Es wird nochmals gebeten, nicht nur an Wald- und Wiesengebieten, sondern immer mit auftauchenden Wildtieren auf der Fahrbahn zu rechnen und die Geschwindigkeit dementsprechend anzupassen. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0