Pressebericht der Polizei Bad Kissingen / Hammelburg vom 08.11.2017

 

 

Bad Kissingen

 

Gartenmauer wurde beschädigt - Zeugen gesucht

 

In der Zeit von Montagabend, 17.45 Uhr, bis Dienstagmorgen, 07.00 Uhr, wurde im Stadtteil Poppenroth in der Ruhstraße 4 die Gartenmauer des dortigen Anwesens durch einen bisher unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 300,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Beim Ausparken Auto beschädigt

 

Dienstagvormittag blieb eine 20-jährige VW-Fahrerin im Sparkassen-Parkhaus beim Rückwärtsausparken am daneben geparkten BMW hängen. Der Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Die Verursacherin meldete den Vorfall ordnungsgemäß bei der Polizei.

 

 

Parkendes Auto beschädigt – Zeugen gesucht

 

Eine 37-jährige VW-Fahrerin parkte Ihr Auto am Dienstag in der Zeit von 13.30 Uhr bis 18.30 Uhr ordnungsgemäß am rechten Straßenrand in der Kapellenstraße. Als sie am Abend zurück zum Auto kam, stellte sie fest, dass eine bisher Unbekannter den linken Außenspiegel abgefahren und sich, ohne um den Schaden zu kümmern, entfernt hat. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 entgegen.

 

 

Wildunfall mit weitreichenden Folgen

 

Am Mittwochmorgen, gegen 05.45 Uhr,  wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen zu einem Wildunfall auf der Bundesstraße B 287 gerufen. Im Bereich des sogenannten „Gordischen Knotens“ hatte ein 46-jähriger Seat-Fahrer einen Rehbock erfasst, der die Straße querte. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.

Während der Unfallaufnahme nahmen die Beamten bei dem Seat-Fahrer Alkoholgeruch war. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 1 Promille. Dem Mann wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt und nach Auswertung der Blutprobe erwartet ihn, neben dem entstandenen Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro, eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

 

Gabelstapler gegen Pkw

 

Am Dienstagmorgen, gegen 10.15 Uhr, sollte im Alten Dorfring in Arnshausen ein Anwesen mit einem Tor beliefert werden. Da die Enge der Fahrbahn es nicht zuließ, dass der Sattelzug die Straße passieren konnte, fuhr der Lieferant das Tor mit dem Gabelstapler zur Lieferanschrift. Als am linken Fahrbahnrand ein geparkter Opel stand, musste der Staplerfahrer nach rechts ausweichen und befuhr dazu einen abgesenkten Bordstein. Dadurch kippte der Stapler samt Tor etwas nach links, so dass das Tor den geparkten Opel an der hinteren, linken Türe und dem hinteren Kotflügel streifte und beschädigte. Die Schadenshöhe dürfte sich auf circa 1.500,-Euro belaufen.

 

 

Kreditkarte missbräuchlich eingesetzt

 

Auf der Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen erschien eine 60-Jährige und erstattete Anzeige wegen Computerbetruges. Ein bisher unbekannter Täter veranlasste vergangenen Monat eine Zahlung von knapp 1.600,- Euro mit den auf nicht bekannte Art und Weise erlangten Kreditkartendaten der Frau.

 

 

Katze von Fahrzeug erfasst

 

Gegen 18.00 Uhr befuhr am Dienstagabend ein 21-jähriger BMW-Fahrer die Staatsstraße St 2291 von Bad Kissingen in Richtung Oberthulba. Hierbei erfasste er eine Katze, die durch den Zusammenstoß getötet wurde. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300,- Euro.

 

 

Ladendieb wurde erwischt

 

Ein 32-Jähriger entwendete am Dienstagmorgen in einem Discounter in der Hartmannstraße einen Kuchen sowie ein Hörnchen im Wert von etwa 3,20 Euro. Dabei wurde er von einer Verkäuferin beobachtet und auf die Tat angesprochen. Der Mann gab den Diebstahl zu und muss nun mit einer Anzeige wegen Ladendiebstahls rechnen.

 

 

Konto missbraucht

 

Anfang dieser Woche erhielt eine 57-jährige Bad Kissingerin einen Anruf von einen angeblichen Microsoft-Mitarbeiter in englischer Sprache. Die Frau installierte daraufhin einen Teamviewer und sollte für einen 2-Jahres-Vertrag 49 Euro bezahlen. Diesen Bezahlvorgang nutzte der angebliche Microsoft-Mitarbeiter aus und erwarb, ohne Wissen der Bad Kissingerin, zwei XBox Gutscheine im Wert von 150,- Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen ermittelt nun u.a. wegen Leistungsbetrug.

 

Burkardroth

 

Hoher Sachschaden - jedoch keine Verletzten

 

Am Dienstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, befuhr eine 30-jährige BMW-Fahrerin die Staatsstraße St 2290 von der Lauterer Kreuzung in Richtung Burkardroth. Aus bisher unbekannter Ursache kam die Frau in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende 36-jährige Fahrer eines Suzuki versuchte noch einen Zusammenstoß durch ein Ausweichmanöver zu vermeiden. Es kam jedoch trotz aller Bemühungen zur Kollision, die so heftig war, dass vom BMW das linke Vorderrad abriss und das Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn zum Stehen kam. Das Fahrzeug Suzuki verlor sein linkes Hinterrad, drehte sich um 180 Grad und kam im Straßengraben zum Stehen. Hinter dem Suzuki fuhr ein 40-Jähriger mit seinem Fahrzeug Ford. Dieser wich dem Pkw BMW aus, jedoch wurde sein Fahrzeug von herumfliegenden Trümmerteilen getroffen und beschädigt. Die Fahrzeuge BMW und Suzuki waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Fahrbahn für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Lauter übernahm die Verkehrsabsicherung, die Straßenmeisterei kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsmittel. Glücklicherweise wurden alle beteiligten Fahrzeuginsassen nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 46.000,- Euro.

 

 

Wildunfall mit einem Rehkitz und mehreren Fahrzeugen

 

Ein 58-jähriger VW-Fahrer befuhr am Dienstagmorgen die Kreisstraße KG 15 von Stralsbach in Richtung Aschach. Dabei erfasste er frontal ein Rehkitz. Das Tier wurde dann von einem bisher unbekannten VW-Bus Fahrer und einem nachfolgenden 72-jährige Fahrers eines Smart überfahren. Am Pkw VW entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300,- Euro, am Pkw Smart entstand kein Sachschaden.

 

 

Münnerstadt

 

Reh getötet

 

Am Dienstagabend befuhr ein 67-jähriger VW-Fahrer die Ortsverbindungsstraße von Reichenbach in Richtung Roth/Steinach. Ungefähr 500 Meter nach Ortsausgang Reichenbach querte ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn, welches er frontal mit seinem Auto erfasste. Das Reh wurde durch den Zusammenstoß getötet. Die dahinterfahrende VW-Fahrerin überrollte das tote Tier. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in bislang noch unbekannter Höhe.

 

 

 

 Pressebericht der PI Hammelburg vom 08.11.2017

 

Zusammenstoß mit Reh

 

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Auf der Kreisstraße 37, von Oberthulba in Richtung Elfershausen, erfasste ein Opel-Fahrer am frühen Mittwochmorgen   

ein Reh, das die Straße kreuzte. Das Tier wurde bei der Kollision getötet.

Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-- Euro. Der Jagdpächter wurde verständigt. 

 

 

Verkehrsunfall mit Totalschaden

 

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstagmittag, gegen 12.55 Uhr,

kam es auf der Staatsstraße 2291 von Oberthulba in Richtung Bad Kissingen zu einem Verkehrsunfall. Kurz vor der Abfahrt nach Schlimpfhof/Albertshausen kam aus bisher unbekannter Ursache eine BMW-Fahrerin rechts ins Bankett,  verlor daraufhin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr sie in die Seite einer entgegenkommenden Skoda-Fahrerin. Dieser wurde daraufhin nach rechts von der Fahrbahn in den Grünstreifen gedrückt. Nach einer Berührung mit einem Leitpfosten drehte sich der PKW und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An beiden Fahrzeugen entstand nach erster Einschätzung ein Totalschaden. Bei dem Unfall wurde die Skoda-Fahrerin leicht verletzt, die BMW-Fahrerin und ihr Kleinkind blieben unverletzt. 

 

 

Fahrradunfall

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen:

Eine 55-Jährige stürzte am Dienstagvormittag aufgrund eines Krampfes, als sie in die Königsberger Straße stadteinwärts in Hammelburg, auf ihr Rad steigen und losfahren wollte. Bei dem Sturz zog sie sich Verletzungen an beiden Knien zu. Von einer Kopfverletzung blieb sie verschont, obwohl sie keinen Helm trug. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von circa 100,00 Euro.

 

 

 

 

 

 

Herrenloses Fahrrad

 

Aura a.d.Saale, Lkr. Bad Kissingen: Im Waldbereich Henzrain bei Aura a.d. Saale

wurde ein, offensichtlich schon länger abgestellten, Damen-Mountainbike aufgefunden. Eine Abholung durch Mitarbeiter der Gemeinde Aura wurde veranlasst.

 

 

Hausrat-Sammelaktion ohne Anmeldung

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Im Stadtgebiet Hammelburg wurden am Dienstagvormittag 2 Personen kontrolliert, die abgestellten Hausrat einsammelten. Eine Genehmigung für diese Sammlung konnten die Personen nicht vorweisen. Da sie über keinen Wohnsitz in Deutschland verfügen, wurde eine Sicherheitsleistung, für die zu erwartende Strafe wegen dieser Ordnungswidrigkeit, erhoben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0