Pressebericht der Polizei Haßfurt vom 08.11.2017

 

 

Hinweise zu den geschilderten Ereignissen bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0.

 

 

Verkehrsgeschehen

 

Haßfurt – Am 07.11. gegen 15.30 Uhr fuhren drei Autos von Haßfurt in Richtung Oberhohenried. Auf Höhe der Abzweigung in Richtung „Schwarze Pfütze“ musste das erste Auto verkehrsbedingt abbremsen. Eine 28-Jährige erkannte diese Situation, konnte aber nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Heck des vor ihr fahrenden Autos auf, ohne das ein Sachschaden dabei entstand. Ein 18-Jährige, die sich hinter den beiden Autos befand, konnte ebenfalls nicht rechtzeitig halten und fuhr auf das Heck des vor ihr fahrenden Opel einer 28-Jährigen. Das Fahrzeug der 18-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Eine Unfallbeteiligte klagte am Unfallort leichte Schmerzen und begab sich im Anschluss selbstständig zum Arzt.

 

Haßfurt – Am 07.11. gegen 10.45 Uhr befuhr eine 77-Jährige die Düsseldorfer Straße in Richtung Hofheimer Straße um in diese nach links einzubiegen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 35-Jähriger die Hofheimer Straße stadtauswärts in Richtung Krankenhaus. Beim Einbiegen in die Hofheimer Straße übersah die Audi-Fahrerin offensichtlich das nahende Fahrzeug und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Glücklicherweise wurden bei dem Unfall keiner der Beteiligten verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. An beiden Pkws entstand ein Gesamtschaden von ca. 4500 EUR.

 

 

Wildunfälle

 

Rügheim – Am 07.11. gegen 22.30 Uhr fuhr ein 56-Jähriger mit seinem Traktor Auf der Staatsstraße 2275 von Rügheim in Richtung Hofheim, als ein von links kommendes Reh seinen Fahrweg kreuzte und mit dem Traktor kollidierte. Die Schadenshöhe beträgt rund 100 EUR.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0