Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom Mi., 08.11.2017

 

 

Kriminalitätsgeschehen:

 

Fahrrad gestohlen - Zeugen gesucht

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Nacht auf Dienstag zwischen 00:00 Uhr und 08:00 Uhr wurde das Fahrrad eines Würzburgers in der Ludwigstraße, Höhe Hausnummer 6, entwendet.

Einem bislang unbekannter Täter gelang es, das weiße Fahrrad der Marke Peugeot in seinen Besitz zu bringen, obwohl das Rad mit einem Fahrradschloss vor dem dortigen Wohnanwesen gesichert war. Das verwendete Fahrradschloss wurde unbeschädigt an einem danebenstehenden Fahrrad hängend vorgefunden, als der Würzburger sein Fahrrad wieder aufsuchen wollte. Vom Fahrrad selbst, das noch einen Wert von rund 130 Euro hatte, fehlt aber jede Spur.

 

Wer verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Abhandenkommen des Fahrrades gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 zu melden.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

Geparkten Pkw heftig angefahren und anschließend getürmt - hoher Sachschaden

 

WÜRZBURG/SANDERAU. Im Zeitraum Samstag, 04.11., 16.00 Uhr, bis Montag, 06.11., 07:50 Uhr, hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer den Pkw einer Würzburgerin in der Sanderau angefahren und dabei hohen Sachschaden hinterlassen, bevor er sich anschließend unerkannt von der Unfallstelle entfernte.

 

Der Pkw einer Würzburgerin war im oben genannten Zeitraum in Fahrtrichtung auf der rechten Fahrbahnseite der Theodor-Körner-Straße Höhe der Hausnummer 2 geparkt, als es zu dem Unfall kam.

Am metallic-braunen Honda Civic neueren Modells entstand beim Aufprall durch die massive Einbeulung im Bereich des linken hinteren Kotflügels ersten Einschätzungen zufolge Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro. Im Anschluss an den Unfall machte sich der bislang unbekannte Fahrzeugführer davon, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt führt nun ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

 

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich zur Aufklärung der Straftat mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0