Pressebericht der Polizei Bad Kissingen / Hammelburg vom 09.11.2017

 

 

Bad Kissingen

 

Polizei warnt von Gewinnversprechungen

 

In den vergangenen Wochen kam es vermehrt durch unbekannte Täter, die aus dem Ausland agieren, zu Anrufen mit hohen Gewinnversprechen. Um den angeblichen Gewinn erhalten zu können, sollte vom „Gewinner“ ein höherer Geldbetrag an zwei Geldboten übergeben werden. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es bei seriösen Gewinnspielen nicht zu einer Geldforderung kommt und nicht darauf eingegangenen werden soll. Glücklicherweise reagierten die Bürger richtig und fielen nicht auf die Falle rein.

 

 

Bad Bocklet

 

Auffahrunfall mit zwei beteiligten Pkw

 

Am späten Mittwochabend kam es in der Hauptstraße in Großenbrach zu einem Auffahrunfall. Eine 31-jährige Opel-Fahrerin erkannte offensichtlich zu spät, dass die vor ihr fahrende Jeep-Fahrerin verkehrsbedingt abbremste. Hierdurch wurde der Pkw der Auffahrerin so stark  beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzt circa 5.500,- Euro. Die beteiligten Fahrzeugführerinnen blieben zum Glück unverletzt.

 

 

Burkardroth

 

Wildunfall

 

Am Mittwochabend befuhr ein 43-jähriger Seat-Fahrer die Staatsstraße St 2290 von Lauter in Richtung Lauterer Kreuzung. Wenige Meter vor der Einfahrt zum Sportheim erfasste er ein Reh, welches von rechts die Straße querte. Nach der Kollision verschwand das Reh. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500,- Euro. Der Jagdpächter wurde zur Nachsuche über den Wildunfall informiert.

 

Reh verendet bei Wildunfall

 

Auf der Staatsstraße St 2290 von Stangenroth in Richtung Langenleiten erfasste am Mittwochabend ein 61-jähriger Opel-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier wurde durch die Kollision getötet. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500,- Euro.

 

 

 

Münnerstadt

 

Farbschmierereien in der Unteren Au

 

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beschmierten ein oder mehrere bisher unbekannte Täter einen Blumenkasten neben dem Haupteingang des Edeka-Marktes und die Rückwand des Kik mit lila Farbe. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 200,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten oder etwa Auffälliges bemerkt haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Verdacht auf Alkoholfahrt bestätigte sich

 

Am Mittwochnachmittag, gegen 15.00 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Althausen bei einem 59-jährigen Nissan-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei nahmen die Beamten Alkoholgeruch war. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,6 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt unterbunden und nach Auswertung der Blutprobe erwartet ihn eine Anzeige.

 

 

Pressebericht PI Hammelburg vom 09.11.2017

 

Wildunfall

 

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am Mittwochmorgen, gegen 06.20 Uhr befuhr ein Opel-Fahrer die Staatsstraße 2293 von Wasserlosen in Richtung Fuchsstadt.

Eine Rotte Wildschweine überquerte plötzlich die Fahrbahn, zwei Überläufer wurden dabei vom PKW frontal erfasst und getötet. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa. 1500,- Euro.

 

 

 

Auffahrunfall

 

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Ein VW-Fahrer fuhr am Mittwochvormittag an der Anschlussstelle Hammelburg von der A7 ab und wollte in Richtung Hammelburg auf die B 287 einbiegen. Eine folgende VW-Fahrerin merkte dies zu spät und fuhr auf. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa  3500,- Euro.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0