Pressebericht der Polizei Bad Neustadt vom 09.11.2017

 

 

 

Übersehen

WÜLFERSHAUSEN - LKR RHÖN-GRABFELD

Ein 57-jähriger Mann fuhr am Mittwochfrüh, um 05.20 Uhr, mit seinem Subaru von der Autobahn A 71 und wollte an der Abfahrt Bad Neustadt nach links in die B 279 einbiegen. Zeitgleich kam eine 21-jährige VW-Fahrerin auf der B 279 aus Richtung Wülfershausen und wollte nach links auf die Autobahn abbiegen. Da der Subarufahrer den einbiegenden VW übersah, kollidierten die beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden hält sich mit etwa 1.000,- Euro in Grenzen.

 

Ausgewichen und im Hang gelandet

BISCHOFSHEIM - LKR RHÖN-GRABFELD

Am Mittwoch fuhr ein 61-jähriger Lkw-Fahrer auf der B 278 in Richtung Rhönhäuschen. Gegen 08.45 Uhr kam ihm in einer leichten Rechtskurve ein Glieder-Lkw mit Anhänger entgegen. Dieser befand sich über der Mittelspur und zum Teil auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Der 61-Jährige wich mit seinem Fahrzeug nach rechts auf das Bankett aus. Da es an dieser Stelle bergabwärts geht und der Boden aufgeweicht war, rutschte der Lkw in den Hang. Der entgegenkommende  bislang unbekannte Brummifahrer setzte seine Fahrt einfach fort. Von seinem Lkw ist nur bekannt, dass dieser eine offene Ladefläche und ein entweder graues oder cremeweißes Führerhaus hat.

Das im Hang steckengebliebene Lieferfahrzeug musste von einem Abschleppdienst herausgezogen werden.

Wer kann Hinweise auf den flüchtigen Lkw-Fahrer geben?

 

Unfall mit Personen- und Totalschaden

BAD NEUSTADT - LKR RHÖN-GRABFELD

Drei Fahrzeuge waren an einer Kollision auf der B 279 am Mittwochnachmittag beteiligt. Ein 63 Jahre alter Audifahrer wollte um 14.25 Uhr von der B 279, aus Rödelmaier kommend, nach links in Richtung Herschfeld abbiegen. Er hielt zwar kurz an, übersah dann aber trotzdem einen entgegenkommenden VW-Golf, der von einer 31-jährigen Frau gesteuert wurde, und stieß beim Abbiegen mit dem VW zusammen. Dadurch wurde dieser nach rechts auf einen anderen ebenfalls zum Abbiegen wartenden VW-Golf geschoben.

Die 31-Jährige und ihre Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt, an ihrem VW-Golf entstand Totalschaden in Höhe von ca. 7.000,- Euro. Der Beifahrer im unfallverursachenden Audi wurde ebenfalls leicht verletzt. Auch dieses Fahrzeug wird als Totalschaden mit 35.000,- Euro bezeichnet. Bei dem dritten beteiligten Pkw, einem weiteren VW-Golf wurde der Schaden auf ca. 2.000,- Euro geschätzt.

Zur Säuberung der Unfallstelle und zur Verkehrslenkung war die Freiwillige Feuerwehr Herschfeld mit 10 Mann eingesetzt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0