Workshop „Farben im Dorf“ am 14.11. in Machtilshausen

Harmonischer Straßenzug (Foto: Broschüre „Farben im Dorf“ – Roland Aull)
Harmonischer Straßenzug (Foto: Broschüre „Farben im Dorf“ – Roland Aull)

Reihe „Mitten im Ort – mitten im Gespräch“ informiert über die Bedeutung und Wirkung abgestimmter Farbstrukturen auf das Ortsbild

Schlichtes Weiß, Giftgrün oder doch mediterran angehauchtes Orange – wenn’s um die Frage geht, in welcher Farbe das Haus gestrichen werden soll, sind die Geschmäcker verschieden. Das Anliegen des Workshops „Farben im Dorf“ am 14.11. ist es, interessierte Bürgerinnen und Bürger, Bauherren und Unternehmen auf das sensible Thema »Farbgebung« einzustimmen. Dabei wird der Referent Roland Aull verdeutlichen, dass für gute Farbentscheidungen und überzeugende Gesamtergebnisse auch die Beachtung regionaler Farbstrukturen eine große Bedeutung hat. Aus der Landschaft betrachtet zeigen sich traditionell gebliebene Dörfer als stimmige Ensembles. Orientieren sich architektonische Farben, Materialien und Oberflächen an der Umgebung, erscheint das Dorf als Teil der Kulturlandschaft. Bei Bestandssanierungen und Neubauten geschieht es immer wieder, dass eine beabsichtigte oder unbeabsichtigte Nichtbeachtung der gewachsenen Architektur- und Farbstrukturen dazu führt, dass Sanierungs- und Bauobjekte als Fremdkörper wahrgenommen werden. Ein wohlwollendes Wertschätzen traditioneller Gestaltung und das mutige Entwerfen moderner Architektur schließen sich jedoch keinesfalls aus, wenn auf traditionelle Farben, Materialien, Oberflächen und den Baubestand der Umgebung geachtet wird. Der Workshop findet am 14.11.2017 in Machtilshausen statt. Los geht es um 19:00 Uhr im „Schreinersch-Haus“ in der Wasserlosener Straße 6. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Gerne werden auch Ihre Fragen zum Thema beantwortet. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Mitten im Ort – mitten im Gespräch“ statt, die vom Landkreis Bad Kissingen für das gleichnamige Projekt „Mitten im Ort“ organisiert wird. Gefördert wird das Projekt durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat. Mit der Vortragsreihe soll allen unter die Arme gegriffen werden, die im Ortskern (um)bauen möchten oder schon dabei sind.

Referent Roland Aull (Foto: Roland Aull)
Referent Roland Aull (Foto: Roland Aull)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0