Ein starkes Zeichen der Solidarität

Bildunterschrift: (Bildnachweis Norbert Zirnsak – IG Metall) Für 70 Jahre Treue zur IG Metall wurden diese Gewerkschafter von Walther Mann, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Würzburg (links), Dr. Andrea Fehrmann, IG Metall Bezirksleitung Bayern (3. von links) und Werner Flierl, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Würzburg (rechts) geehrt. „Eure langjährige Mitgliedschaft und euer Engagement in der IG Metall sind ein starkes Zeichen der Solidarität“, sagte Walther Mann während der Feierlichkeiten in Margetshöchheim.

 

 

Metaller würdigen treue Mitglieder

Würzburg/Marktheidenfeld/Kitzingen/Bad Brückenau. 367 Metallerinnen und Metaller ehrte die IG Metall Würzburg am 27. Oktober 2017 für ihre langjährige Mitgliedschaft in Margetshöchheim. 166 von ihnen sind seit 25 Jahren Mitglied, 132 Männer und Frauen traten vor 40 Jahren bei, 23 vor 50 Jahren. 32 sind seit 60 Jahren in der Gewerkschaft und 14 traten der IG Metall vor 70 Jahren bei. Walther Mann, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Würzburg unterstrich zu Beginn der Feierlichkeiten in der Margaretenhalle den Wert der Zugehörigkeit zur Gewerkschaft: „Eure langjährige Mitgliedschaft und euer Engagement in der IG Metall sind ein starkes Zeichen der Solidarität“. Es seien Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter gewesen, die nach der Befreiung von den Nazis maßgebend dafür sorgten, dass die Betriebe in der Region rund im Würzburg wieder in Gang kommen konnten. „Heute sind es unsere Betriebsräte und unsere Vertrauensleute in den Betrieben, die sich für die Sache der Beschäftigten stark machen“, so Walther Mann. Festrednerin Dr. Andrea Fehrmann aus der IG Metall Bezirksleitung in Bayern lobte die Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter für ihre „Treue zur IG Metall“. Fehrmann sprach von „einschneidenden Veränderungen in der Arbeitswelt“, die es gerade mit Blick auf „Industrie 4.0“ zu gestalten gelte. Eine der großen gewerkschaftspolitischen Herausforderungen sei es, die Tarifbindung zu verbessern, Mitbestimmungsrechte zu stärken und Beschäftigte zu qualifizieren, damit die Beschäftigten in den kommenden Digitalisierungsprozessen nicht zum Verlierer würden. In seinem Schlusswort betonte Werner Flierl, 2 Bevollmächtigter der IG Metall Würzburg, die „Kampfkraft der IG Metall in Tarifauseinandersetzungen“. Für die bevorstehende Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie sprach der Metaller von einer gut aufgestellten IG Metall, „die dazu in der Lage ist, unsere zeitgemäßen Forderungen auch durchzusetzen“. Die Festveranstaltung wurde von der Allersheimer Musikkapelle musikalisch begleitet.

 

Ehrung für 70 Jahre Mitgliedschaft:

Franz Behr, Manfred Dausacker, Ernst Fersch, Eugen Issing, Walter Koerner, Martha Kreuzer, Hans Redelberger, Johann Schiffler, Hans Schmidt, Richard Spiegel, Heinz Strauss, Max Thomann, Otto Winterbauer, Ludwig Zimpfer.

 

Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft:

Leo Aumueller, Alfred Becker, Oswald Blass, Leonhard Brenner, Ludwig Endres, Guenther Fleischer, Hermann Freund, Karlheinz Fritz, Karl Goetz, Dieter Gussek, Karlheinz Herber, Hubert Holl, Friedrich Hümmer, Manfred Kolloch, Johann Konrad, Winfried Körber, Oskar Krenzer, Adolf Laubmeier, Roman Lurz, Peter Melber, Johann Münch, Heinz Neubert, Rudolf Obermeier, Günter Ott, Ludwig Preisser, Hans Raithel, Franz Sandrock, Walter Schmitt, Wilhelm Schmitt, Rudolf Schweidler, Wolfgang Stumpf, Valentin Werner.

 

Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft:

Siegfried Busch, Manfred Busch, Volker Dimsat, Alfred Eberth, Heide Emser, Luise Engelbrecht, Gerhard Falgner, Gerhard Kaiser, Peter Ledderbohm, Manfred Ludwig, Hilde Menges, Günther Neeb, Hans Niersberger, Reinhard Riegler, Andreas Schächer, Rudolf Schaefer, Reinhard Schubert, Elfriede Stegerwald, Elmar Steppert, Armin Weißenberger, Karl Winkler, Gerhard Witzke, Renate Wohlfart.

 

Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft:

Sükrü Altunbas, Gerald Bausenwein, Albert Beck, Ruth Biedenbacher, Konrad Biener, Walter Blatterspiel, Günther Blum, Bernhard Brand, Urban Braun, Emil Bruckmeier, Katja Büchold, Giovanni Cangelosi, Mario Cardia, Günter Christ, Harald Conrad, Ali Coskara, Gabriele Daller, Karin Degan, Helmut Demel, Hans-Dieter Dölker, Ingrid Dölker, Rüdiger Duntz, Franz Eckstein, Uwe Fischlein, Werner Flierl, Dieter Flurschütz, Clemens Förster, Jürgen Furkel, Brigitte Fürst, Rudolf Gehret, Lothar Gerhard, Dietmar Geyer, Roland Golm, Herbert Gransitzki, Jürgen Gürz, Alfred Guth, Dietrich Halbritter, Rudolf Hauser, Waltraud Heilmann, Heinrich Heinle, Josef Herzog, Reinhold Heußner, Reiner Hildebrandt, Annelotte Höfling, Wilhelm Hofmann, Wilfried Hoh, Manfred Höhn, Rita Hoyer, Helmut Huber, Gottfried Kaufmann, Hermann Kees, Eleonore Keller, Anton Klüspies, Karlheinz Knab, Matthias Knöpflein, Winfried Konrad, Herbert Kraft, Georg Krauß, Erwin Kreußer, Lothar Krieger, Rainer Krist, Johanna Krumpholz, Heinrich Kübert, Burkhard Kübert, Helmut Lamprecht, Sebastian Lanig, Helmut Leimeister, Holger Lenz, Lutz Leopold, Reinhard Lohwasser, Peter Mahr, Gerhard Maierhöfer, Walther Mann, Egon May, Birgid Meister, Rosa Mühlberger, Edgar Müller, Hans Neeser, Herbert Neuss, Rainer Nickel, Günter Nicola, Detlev Paape, Gerhard Pfaff, Heidi Pistone, Beatrice Pohley, Hans Georg Popp, Elisabeth Preuß, Bernhard Przybilla, Alfred Queck, Reiner Reichert, Matthias Reinhart, Heinrich Reith, Josef Reuß, Joachim Reuß, Renate Reuter, Henry Roos, Philipp Roos, Wolfgang Rügamer, Rainer Ruß, Jürgen Schäfer, Michael Scheid, Willi Scheuerlein, Hermann-Josef Schlier, Eckart Schmidt, Karl Schmidt, Wilhelm Schultz, Gertrud Schwesinger, Ali Senel, Karl Sennert, Werner Seubert, Roland Sperlich, Gerhard Spiegel, Günther Stapf, Harald Steinberger, Eckhard Steinmann, Dieter Stolz, Ralf Then, Gerhard Uhl, Hagen Voitzsch, Dieter Wachholz, Franz Wagner, Karl Walter, Harry Weippert, Andreas Winkler, Reinhard Wirth, Karl-Heinz Wolf, Harald Wolz, Josef Worschech, Uwe Wurm, Armin Zimmermann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0