Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus – Täter offenbar von Zeugen gestört

Symbolfoto : Polizei
Symbolfoto : Polizei

VOLKACH, LKR. KITZINGEN. Ein Unbekannter hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versucht, in ein leerstehendes Einfamilienhaus einzubrechen. Er wurde aber offenbar von einem Zeugen dabei gestört und flüchtete unerkannt. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen.

 

Am späten Dienstagabend, gegen 23:00 Uhr schlug der Hund eines Anwohners in der Eichfelder Straße in Volkach an. Der Zeuge begab sich zur Nachschau ins Freie und stellte neben dem geöffneten Hofeinfahrtstor auch Hebelspuren an der Haustür des Nachbaranwesens fest. Der Täter hatte das Grundstück bereits verlassen und entkam unerkannt, ohne zuvor in das Anwesen gelangt zu sein. Der Unbekannte hinterließ jedoch Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro.

 

Zeugen, die im Bereich der Eichfelder Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Kripo Würzburg in Verbindung zu setzen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0