Großer Zuspruch zur Installateurversammlung

Die Unterfränkische Überlandzentrale eG (ÜZ) und die Stadtwerke Schweinfurt GmbH laden einmal jährlich zur Installateurversammlung ein, die im Wechsel ausgerichtet wird. In diesem Jahr fand das traditionelle Branchentreffen im evangelischen Gemeindehaus in Schweinfurt statt und über 200 Elektro-Installateure aus Schweinfurt und der Region folgten der Einladung. Daneben waren unter anderem benachbarte Energieversorgungsunternehmen, Innungen und Bildungseinrichtungen vertreten. „Wir freuen uns, dass so viele Unternehmen den Wert dieser Veranstaltung erkennen und in diesem Rahmen ein sehr produktiver Austausch stattfindet“, so Andreas Göb, der Leiter des Geschäftsbereich Technik bei den Stadtwerken Schweinfurt. Nach der Begrüßung durch Andreas Göb wurden aktuelle Themen rund um die Schnittstellen zwischen Kunde, Netzbetreiber und Fachbetrieben behandelt. So standen unter anderem der Überspannungsschutz und die Anforderungen an Erzeugungsanlagen auf der Agenda. Die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge, alle relevanten Neuerungen bei den technischen Regelwerken sowie praxisrelevante Problemfälle wurden ebenfalls vorgestellt. Die Referenten der Stadtwerke Schweinfurt, der ÜZ sowie der Firma Dehn + Söhne gaben den Installateuren dabei wertvolle Hinweise für die tägliche Arbeit mit auf den Weg. Eingeladen zur Installateurversammlung werden all jene Unternehmen, die im gemeinsamen Installateurverzeichnis von ÜZ und Stadtwerken Schweinfurt zu finden sind. Voraussetzung für die Aufnahme in das Verzeichnis ist die Erfüllung gewisser Anforderungen, wie zum Beispiel die Vorlage einer Eintragung in die Handwerksrolle und eine qualifizierte elektrische Ausbildung (z.B. Meisterbrief). Nur wer in dieses Verzeichnis eingetragen ist, darf Anschlüsse an das jeweilige Netz vornehmen, so dass sichergestellt ist, dass die Netzsicherheit gewährleistet bleibt. Ein Großteil der teilnehmenden Betriebe stammt aus den Netzgebieten der beiden Energieversorgungsunternehmen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0