Pressebericht der PI Schweinfurt vom 18.11.2017

Aus dem Stadtgebiet:

 

 

 

Mehr Sach- als Diebstahlsschaden

In der Kleingartenanlage An der Pfanne wurde in der Zeit von Montag bis Freitag in der vergangenen Woche durch einen Unbekannten eingebrochen. Der Täter gelangte über ein Fenster in das Häuschen und verursachte dabei Sachschaden von ca. 200 Euro. Mitgehen lassen hat er nur Kleinigkeiten, die nicht sonderlich wertvoll waren. Nur der Ärger des Pächters war groß…

 

 

Zwei Jacken weg…

Als der Betreiber eines angrenzenden Geschäfts vor seiner Seitentüre leere Bügel und Etiketten fand und diese zurück brachte, entdeckte beim Hineinbringen der Außenständer in diesem Zusammenhang die Angestellte eines Bekleidungsgeschäftes am Markt, dass zwei Jacken durch einen Unbekannten entwendet worden waren. Als Tatzeit kann lediglich der Donnerstag zwischen 16 und 17 Uhr eingegrenzt werden. Wer hat etwas Verdächtiges beobachten können?

 

 

Mit Drogen auf Fahrrad unterwegs

Einer Streife fast vor den Dienst-Pkw gefallen, war am Freitag gegen 14:30 Uhr ein 15jähriger junger Mann am Oberen Geldersheimer Weg. Der Grund für die unsichere Fahrweise war wohl das zuvor konsumierte Marihuana in Form eines Joints. Hinweise darauf erhielten die Beamten durch sein Verhalten und durch einen Test vor Ort. Schließlich räumte er den Konsum auch ein. Eine Blutentnahme wurde auch bei ihm auf der Dienststelle durch einen Arzt durchgeführt. Das Ergebnis der Blutuntersuchung wird noch ein paar Tage auf sich warten lassen. Er wurde inzwischen an seine Eltern überstellt.

 

 

Seitlich gegen den Pkw gefahren

Ein in der Lüderitzstraße von Donnerstag auf Freitag abgestellter silberner Pkw wurde vermutlich beim Ein- oder Ausparken durch einen anderen Fahrzeugführer mit seinem Pkw angefahren. Das geschädigte Auto stand parallel zum Bordstein und hat nun einen Schaden vorne links, an Kotflügel und Beleuchtung. Der Verursacher hatte keinen Zettel hinterlassen und sich auch nicht bei der Polizei gemeldet. Auch hier sucht der Sachbearbeiter noch nach Zeugen.

 

 

In Pkw gelaufen

Ein siebenjähriger Junge war am Freitag gegen 07:35 Uhr unvermittelt vom Gehsteig der Alten Bahnhofstraße auf die Fahrbahn gelaufen und mit einem Pkw kollidiert. Er wollte wohl schnell noch den Bus erreichen und hatte nicht auf den Verkehr geachtet. Seine neben ihm laufende Mutter konnte gar nicht so schnell eingreifen, so plötzlich hatte sich der Junge dazu entschlossen. Zum Glück kam er mit leichten Verletzungen davon (Prellungen der Zehen), da er seitlich gegen den Reifen des Pkws prallte.

 

 

Sprit abgezapft

Bereits in der vorherigen Woche (Freitag, 10.11.17 auf Samstag, 11.11.17) war durch Unbekannte ein geparkter Pkw in der Hafenstraße angegangen worden. Sie brachen den Tankdeckel auf und stahlen ca. 60 Liter Treibstoff aus dem Pkw.

 

 

 

 

Aus dem Landkreis:

 

 

 

 

Schwanfeld

 

Zwei Zaunfelder eingebüst

In der Vogelweidestraße hat ein Anwohner die Beschädigung eines Pfostens und zweier Zaunfelder am Freitagabend bemerkt. Am Morgen waren diese noch unbeschädigt. Ein noch unbekannter Lenker war mit seinem Fahrzeug dagegen gefahren und hatte diese umgedrückt und war anschließend davon gefahren. Denkbar wären auch Baustellenfahrzeuge/Zulieferer, da in der Nähe Arbeiten durchgeführt werden

 

 

 

 

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0