Pressebericht der PI Würzburg-Stadt vom 18.11.2017

Unfallfluchten

 

Am 16.11.2017 zwischen 08.30 und 17.00 Uhr wurde ein im Frauenland, Theodor-Boveri-Weg geparkter schwarzer Mercedes angefahren und beschädigt, die Schadenshöhe beträgt ca. 1500 Euro. 

 

In dem Zeitraum 16.-17.11.2017 wurde ein in Rottenbauer, Waidmannsau, geparkter Pkw VW angefahren und auf der linken Fahrzeugseite beschädigt, die Schadenshöhe liegt bei ca. 2000 Euro.

 

Ebenfalls in dem Zeitraum 16.-17.11.2017 wurde in der Lindleinsmühle, Bei der Neumühle, ein geparkter blauer BMW im Bereich der Fahrertüre stark beschädigt. Es entstand Schaden von ca. 1500 Euro.

 

In der Nacht des 16./17.11.2017 wurde in einem Parkhaus der Innenstadt geparkter Opel Corsa an der linken Fahrzeugseite angefahren, es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

 

Ebenfalls in der Nacht des 16./17.11.2017 wurde in Rottenbauer, Lärchenweg ein weißer Skoda Octavia im Heckbereich beschädigt, es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

 

Am 17.11.2017 zwischen 09.30 und 10.30 Uhr wurde die Außenlampe eines Cafés in der Oberthürstraße  aus der Wand gerissen und beschädigt; sie war in etwa 3,5m Höhe angebracht, die Schadenshöhe liegt bei ca. 100 Euro. Es wird davon ausgegangen, dass ein Lkw gegen die Lampe gestoßen war und der Fahrer sich unerlaubt entfernt hatte.

 

In allen Fällen entfernten sich die Unfallverursacher unerlaubt, wir bitten Zeugen um Hinweise.

 

Am 18.11.2017, 00.35 Uhr rangierte ein 35-jähirger Pkw-Fahrer, um sein Fahrzeug in Heidingsfeld in einer Parklücke abstellen zu können. Dabei stieß er gegen einen dort geparkten Ford und verursachte einen Schaden von ca. 1000 Euro. Ohne sich darum zu kümmern, ging er weg. Der Unfallverursacher wurde ermittelt, er gab an Anstoß nicht bemerkt  zu haben. Da es sich bei dem Fahrer um einen ausländischen Staatsangehörigen ohne Wohnsitz in Deutschland handelte, wurde auf telefonische Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung für die zu erwartende Geldstrafe bezahlt.

 

 

Plattgestochene Pkw-Reifen

 

An einem in der Nürnberger Straße geparkten roten Opel Corsa wurden in der Nacht des 16./17.11.2017 alle vier Reifen plattgestochen, Einstichlöcher wurden festgestellt. Der Täter ist unbekannt, der Schaden beträgt ca. 320 Euro. Wir bitten Zeugen um Hinweise.

 

 

Beschädigte Scheiben an Hallenbad, Lindleinsmühle

 

In der Nacht des 16./17.11.2017 wurden an dem Hallenbad in der Schwabenstraße drei Scheiben beschädigt, eine wurde komplett durchschlagen, bei den beiden anderen nur die äußere Scheibe der Mehrfachverglasung. Der Schaden beträgt etwa 10.000 Euro. Aufgrund der Spuren wird  ein Beschuss mit einem Luftgewehr oder einer Schleuder vermutet. Zeugen werden um Hinweise gebeten.  

 

 

Beschädigte Fensterscheibe, Versbach

 

In dem Zeitraum 15.-17.11.2017 warf ein Unbekannter einen Stein gegen die Fensterscheibe eines Wohnhauses in Versbach, Am Zehentfreien. Durch einen Sprung entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro. Spuren wurden gesichert, wir bitten mögliche Zeugen um Hinweise.

 

 

Ausnüchterung

 

Der Sicherheitsdienst eines Einkaufsmarktes in der Nürnberger Straße hielt am 17.11.2017, 21.49 Uhr einen 29-jährigen Mann davon ab, lange nach Schließung in das Geschäft  einzudringen. Er stand stark unter Alkoholeinfluss, glaubte seine Familie wäre darin gefangen und ließ sich auch durch den Platzverweis einer eingesetzten Streifenbesatzung nicht davon abbringen.  Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,28 Promille, er wurde in einem Haftraum der Dienststelle ausgenüchtert.

 

Kfz-Diebstähle – Kripo sucht Zeugen

 

RIMPAR, LKR. WÜRZBURG. Im Laufe der vergangenen Nacht wurden in Rimpar und Gerbrunn zwei Pkw entwendet. Die Kriminalpolizei Würzburg sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen.

 

Gegen halb acht wurde heute Morgen ein Anwohner der Bonhoefferstraße in Rimpar von der Polizei aus Görlitz informiert, dass sein Pkw, ein schwarzer Audi Q5, mit einem Streifenwagen der Bundespolizei in Ludwigsdorf kollidierte. Dort kam es zu einer Verfolgungsfahrt zwischen Fahrzeugen der Görlitzer Polizei und dem offensichtlich gestohlenen SUV, in deren Verlauf der Audi den Streifenwagen sowie einen unbeteiligten Peugeot rammte und anschließend gegen eine Tunnelmauer prallte. Hierbei wurde der Fahrer des Q5 schwer verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die anderen unfallbeteiligten Personen blieben unverletzt.

Der rechtmäßige Fahrzeugbesitzer, der seinen Audi gestern Abend gegen 21:45 Uhr unter seinem Carport abstellte, bekam von dem Diebstahl seines Wagens nichts mit.

 

Ebenfalls im Verlauf der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in Gerbrunn ein grauer VW Phaeton in der Stefan-Krämer-Straße gestohlen. Das hochwertige Fahrzeug wurde vom dortigen Hotelparkplatz entwendet.

 

Die Kriminalpolizei Würzburg sucht nun nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Tatzeitraum in den Tatortumgebungen gemacht haben. Insbesondere wird nach Personen gesucht, die Angaben zu einem silbernen Pkw der Marke Hyundai, eventuell mit ausländischem Kennzeichen, machen können, der sich in Tatortnähe befunden haben soll. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Würzburg unter 0931/4571732 entgegen.

 

Einbruch in Bäckereifiliale - Tresor entwendet - Kripo sucht Zeugen

 

WÜRZBURG / UNTERDÜRRBACH. In der Nacht von Montag auf Dienstag ist ein bislang Unbekannter in eine Bäckereifiliale eingestiegen. Der Täter entwendete einen Tresor und entkam unerkannt. Die Ermittlungen führt die Kripo Würzburg und hofft hierbei auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Zwischen Montagabend, 20:30 Uhr und Dienstagmorgen, 04:30 Uhr, verschaffte sich ein bislang Unbekannter Zutritt zu einer Bäckereifiliale am Beginn der Unterdürrbacher Straße. Der Täter beschädigte ein Fenster im rückwärtigen Bereich und gelangte so in die Geschäftsräume. Dort entwendete der Unbekannte einen Tresor mit einer niedrigen, vierstelligen Bargeldsumme.

 

Zeugen, die verdächtige Personen beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 in Verbindung zu setzen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0