Pressebericht der PI Haßfurt vom 20.11.17

Hinweise zu den geschilderten Ereignissen bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0.

 

 

Verkehrsgeschehen

 

Friesenhausen – Am 19.11. gegen 22.30 Uhr fuhr ein 21-Jähriger mit seinem Pkw von Happertshausen nach Friesenhausen. Unmittelbar nach dem Ortseingang Friesenhausen kam er nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei kollidierte er frontal mit einem Willkommensschild der Gemeinde Friesenhausen. Dieses wurde dabei vollkommen beschädigt. Anschließend touchierte er mit seiner linken Fahrzeugseite eine Grundstücksmauer. Diese wurde dabei leicht beschädigt. Der junge Fahrer konnte daraufhin seinen Pkw wieder nach rechts auf die Fahrbahn verbringen und fuhr ca. 50 Meter auf der Marktstraße weiter. An der Einmündung zur Johann-Schäfer-Straße standen am rechten Fahrbahnrand zwei ordnungsgemäß geparkte Autos, auf die der Unfallverursacher ungebremst frontal auffuhr. An allen drei Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung konnte beim Unfallfahrer Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt.

 

Junkersdorf – Am 19.11. gegen 09.30 Uhr 01 fuhr ein 49-Jähriger mit seinem Pkw auf der Dorfstraße von Junkersdorf ortsauswärts und kam an der Kreuzung zur Staatsstraße 2281 zum Stehen. Anschließend wollte er nach links in Richtung Hofheim abbiegen. Hierbei übersah er den, auf der vorfahrtsberechtigten Straße, in Richtung Haßfurt fahrenden Pkw eines 20-Jährigen. Der Unfallverursacher kollidierte dabei frontal mit der rechten Fahrzeugseite des Pkw des Unfallbeteiligten. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall  niemand verletzt. Beide Pkw waren weiterhin fahrbereit. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 7300 EUR.

 

Zeil – Am 19.01. gegen 01.00 Uhr wurde bei einem Pkw-Fahrer eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Bei der Kontrolle konnten die Polizeibeamten dann Alkoholgeruch feststellen. Ein freiwilliger Alkotest ergab einen Wert von 0,56 Promille. Zudem stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrer um einen 17-Jährigen handelt, der keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Der Jugendliche hat nun mehrere Anzeigen zu erwarten.

 

 

 

Eigentumsdelikte

 

Knetzgau – In der Zeit vom 18.11., 22.00 Uhr bis 19.11., 02:20 Uhr stellte ein 21-Jähriger seinen blauen Skoda Octavia am rechten Fahrbahnrand der Klingenstraße, in unmittelbarer Nähe zu einer Diskothek ab. Als Fahrer zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er das Fehlen seines vorderen amtl. Kennzeichens fest. Dabei wurde das Kennzeichen samt Halterung abgerissen. Nur noch die Befestigungsschrauben waren vorhanden. +

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0