Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 20.11.2017

Überholvorgang nicht bemerkt

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der B 279 kurz nach Bad Königshofen ein Verkehrsunfall. Ein Renault Megan sowie ein Hyundai fuhren in Richtung Großeibstadt hinter einem Lkw her, als der Hyundai zum Überholen ansetzte, um den vor ihm fahrenden Renault sowie den LKW zu überholen. Der 44-jährige Fahrer des Renaults bemerkte diesen Überholvorgang nicht und scherte ebenfalls zum Überholen aus, so dass beide Fahrzeuge seitlich zusammen stießen. Hierbei entstand ein geschätzter Schaden von ca. 8.000 EUR.

 

 

Gegenverkehr übersehen

 

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Weil der Fahrer eines Sattelzugs am Freitagnachmittag den Gegenverkehr übersehen hatte, ereignete sich gegen 15.25 Uhr auf der B 279 ein Verkehrsunfall. Der 46-Jährige aus dem Altlandkreis fuhr in Richtung Bad Neustadt und wollte links auf die A 71 einfahren. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Kleintransporter aus Thüringen und kollidierte mit diesem. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden von ca. 2.200 EUR. Personen wurden nicht verletzt.

 

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

 

Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs war am Freitagvormittag ein 63-jähriger Mann, welcher mit seinem Traktor auf einem Verbindungsweg in Richtung Weedgasse unterwegs war. Als die Beamten den Fahrer gegen 11.15 Uhr kontrollierten, stellen diese fest, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

 

 

Mehrere Verkehrsunfälle am Wochenende

 

Am vergangenen Wochenende ereigneten sich im Dienststellenbereich der PSt. Bad Königshofen mehrere Verkehrsunfälle mit zum Teil hohem Sachschaden. Personenschaden entstand hierbei glücklicherweise nicht.

 

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Samstag gegen 07.50 Uhr befuhr ein 67-jähriger Fahrer eines Toyotas die B 279 in Richtung Bad Neustadt und wollte in Wülfershausen links in die Industriestraße abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Opel-Fahrer und kollidierte mit diesem. Der Toyota wurde durch den Zusammenstoß gegen ein Verkehrszeichen geschleudert. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 9.100 EUR geschätzt.

 

Kleineibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld

Ebenfalls am Samstag, gegen 08.30 Uhr, war ein 25-jähriger Fahrer eines BMW auf der NES 42 unterwegs und wollte von Großbardorf kommend nach links in die St 2280 in Richtung Kleineibstadt einbiegen. Hierbei hielt er zunächst am STOP-Schild an, um dann in die Vorfahrtsstraße einzufahren. Eine von rechts kommende vorfahrtsberechtigte KIA-Fahrerein übersah er jedoch, so dass es im Kreuzungsbereich zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8.000 EUR.

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Samstagnachmittag wollte eine 18-Jährige mit ihrem Fahrzeug rückwärts aus einem Parkplatz gegenüber dem Ärztehaus ausparken. Ein 53-jähriger Fahrer eines Chevrolet übersah den Ausparkvorgang der jungen Frau und setzte ebenfalls rückwärts zum Ausparken an. Hierbei streifte er mit seinem Heck die Frontpartie des Audi, wodurch ein Schaden von ca. 700 EUR entstand.

 

 

Unfallfluchten

 

Saal, a.d. Saale

In der Zeit zwischen Freitagabend bis Samstagvormittag beschädigte vermutlich beim Rangieren ein unbekannter Fahrer das Sockelblech sowie die Hausecke eines Anwesens in der Herrngasse/Rathausstraße. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 1.000 EUR zu kümmern.

Personen, die Zeugenhinweise geben können, werden gebeten, sich mit der PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, in Verbindung zu setzen.

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Sonntagabend, gegen 17.30 Uhr, in der Dr.-Ernst-Weber-Straße. Ein 66-jähriger Fahrer eines Suzuki stieß beim Ausparken gegen einen geparkten BMW. Die Beifahrerin des Unfallverursachers stieg zwar aus, um den entstandenen Schaden zu begutachten. Die beiden hielten den Schaden jedoch nicht des Meldens wert und fuhren weiter. Ein Zeuge beobachtete den Vorgang und notierte sich das Kennzeichen, so dass der Unfallverursacher durch die Polizei zeitnah ermittelt werden konnte. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu.

 

 

Schlüsselfund

 

In der Nähe des Parkplatzes der ehemaligen Norma wurde am Samstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, ein Sicherheitsschlüssel gefunden. Der Eigentümer kann seinen Schlüssel beim Fundamt in Bad Königshofen abholen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0