Weihnachtsmarkt im Barockschloss - Kunsthandwerk im Schloss Zeilitzheim

Weihnachtsmarkt im Schloss Zeilitzheim (Foto Alexander von Halem
Weihnachtsmarkt im Schloss Zeilitzheim (Foto Alexander von Halem
Zeilitzheim. Am Sonntag, 26. November von 10 bis 18 Uhr, findet der vorweihnachtliche Kunsthandwerkermarkt mit Büchermarkt im Schloss Zeilitzheim statt. 
Die zwei Zeilitzheimer Märkte (einer im Winter, einer im Frühjahr) sind Kunsthandwerkermärkte. Die ausgestellten Gegenstände sollen nicht "zugekauft", sondern handwerklich gemacht sein. Es sind zum Beispiel Gedrechseltes oder Geschnitztes aus Holz, Schmuck aus verschiedensten Materialien (z.B. Treibholz), handgemachte Seifen, Geklöppeltes, Genähtes: Taschen, Kissen und Puppen. Viele Aussteller bieten kunstvoll gearbeitete Kränze, Misteln, ein Aussteller auch eine Vielzahl winterlicher Pflanzen an. Auch ein Stand mit antiken "Flohmarktartikeln" ist dabei. Der Verkauf von großformatigen Aquarellen aus dem Nachlass eines bekannten Künstlers, Achim v. Heimburg, kommt dem Schloss zugute. Es gibt einige Aussteller mit Karten (Aquarelle oder Fotos). Auch ein paar Stände mit Eßbarem sind dabei: Konfekt und Pralinen (handgemacht natürlich), Dips und Liköre etc. Die Weine des schlosseigenen Weinguts können im Foyer des Schlosses verkostet werden. Der Förderkreis verkauft im Schlosshof Glühwein und Grillbratwurst und betreibt das beliebte "Schlosscafé mit hausgebackenen Kuchen und Torten im Jagdsaal des Schlosses.
Das Rahmenprogramm besteht aus einer Gruppe von Jagdhornbläsern, die im Innenhof blasen, einem Dudelsackspieler, der in verschiedenen Räumlichkeiten spielt und zwei jungen Künstlern am Klavier und der Harfe für das Schlossćafé. Im gegenüberliegenden ehemaligen Gasthaus "Zur Sonne" verkaufen ehrenamtliche Helfer des Förderkreises Bücher, die zum Erhalt des Schlosses gespendet wurden. 
Die Erlöse des Büchermarkts und aus der Bewirtung kommen dem als gemeinnützig anerkannten Schloss-Förderkreis zugute.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0